Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Don?t drink and drive!

14.09.2020 - 14:37:35

Polizeipr?sidium Westpfalz / Don?t drink and drive!

Kaiserslautern - Die Polizei hat am Wochenende mehrere betrunkene Fahrer aus dem Verkehr gezogen.

In der Nacht zum Samstag fiel im Rauschenweg ein Autofahrer mit 1,27 Promille Atemalkoholkonzentration auf. Der Mann musste seinen F?hrerschein abgeben, ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Den 39-J?hrigen erwartet ein Strafverfahren.

Auch ein 24-j?hriger Fahrradfahrer blickt einem Verfahren wegen des Verdachts der Trunkenheit im Stra?enverkehr entgegen. Er lenkte seinen Drahtesel mit 1,68 Promille am fr?hen Samstagmorgen durch die Trippstadter Stra?e.

Ein Bu?geld erwartet einen 18-J?hrigen, der mit einem E-Scooter in der Hellmut-Hartert-Stra?e unterwegs war. Auch er war alkoholisiert: 0,54 Promille lautete das Ergebnis eines Atemalkoholtests.

Gerade noch rechtzeitig schritten Beamte ein und verhinderten eine Trunkenheitsfahrt im Fall eines 22-J?hrigen, der mit 0,75 Promille in der Merkurstra?e einen E-Scooter starten wollte. Seinen Heimweg musste der Mann zu Fu? antreten.

In der Pariser Stra?e verhinderten Polizisten kurz vor Mitternacht, dass ein Mann mit seinem Fahrrad davonstrampelte. Der 22-J?hrige hatte 0,9 Promille intus und offensichtlich noch viel vor: In seinem Rucksack hatte er zwei Flaschen Wein verstaut.

Bei einem 19-J?hrigen war ein Atemalkoholtest nicht mehr erforderlich, seine Trunkenheit war deutlich zu bemerken. Der Mann lallte und hatte auch mit der Koordination so seine Probleme. Als er eine Polizeistreife in der Zollamtstra?e erblickte, lie? er gerade noch rechtzeitig von einem E-Scooter ab und zog es vor, nach Hause zu laufen. Die Polizei ?berwachte den Heimweg. |erf

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Westpfalz

Telefon: 0631 369-1080 oder -0 E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Ver?ffentlichung frei.

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/117683/4705877 Polizeipr?sidium Westpfalz

@ presseportal.de