Kriminalität, Polizei

Dillenburg - Haiger- Wer hat die Farbe ausgekippt?

20.09.2022 - 13:04:34

Wer hat die Farbe ausgekippt? + in Metzgereien eingebrochen / Polizei sucht Zeugen + Wohnmobile aufgebrochen + Grafitti an Verteilerstation+ und andere

Unbekannte kippten einen zehn Liter Eimer Farbe in den Hauseingang eines Mehrfamilienhauses. Zwischen Sonntagabend (18.09.2022) und Montagmorgen (19.09.2022) schütteten Unbekannte die weiße Wandfarbe vor die Haustür des Wohnhauses in der Straße Steinchen und verursachten so einen Schaden von rund 100 Euro. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung und sucht Zeugen: Wem sind verdächtige Personen zwischen 22:00 Uhr und 06:00 Uhr aufgefallen? Wer kann Hinweise zur Herkunft des Farbeimers geben? Hinweise erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070.

++ Hinweis an die Redaktionen: Das Bild gehört zu dieser Meldung und darf im Rahmen der Berichtserstattung verwendet werden ++

Haiger-Fellerdilln und Haiger-Allendorf: in Metzgereien eingebrochen / Polizei sucht Zeugen

Die Dillenburger Kriminalpolizei sucht nach Einbrüchen in Metzgereien Zeugen. Zwischen Samstag (17.09.2022), 21:00 Uhr und Montagmorgen (19.09.2022), 04:30 Uhr drangen Unbekannte in die Metzgerei in der Mittelfeldstraße in Allendorf ein. Sie zerschlugen eine Fensterscheibe und gelangten in das Gebäude. In der Nacht von Montag (19.09.2022) auf Dienstag (20.09.2022) brachen Diebe in die Metzgerei in der Friedenstraße in Fellerdilln ein. Zwischen 18:00 Uhr und 03:30 Uhr durchwühlten sie Spinde, Schränke und Schubladen im Gebäude. In beiden Fällen hatten es die Diebe offenbar auf Bargeld abgesehen. Zur Schadenssumme kann derzeit noch nicht beziffert werden. Die Polizei fragt: Wem sind verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der beiden Metzgereien aufgefallen? Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht? Zeugen werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei unter Tel.: (02771) 9070 in Verbindung zu setzen.

Haiger-Sechshelden: in Bürogebäude eingestiegen

Am Sonntagabend (18.09.2022) drangen Diebe in ein Bürogebäude in der Dillstraße ein. Gegen 23:30 Uhr hebelten sie ein Fenster an der Gebäuderückseite auf und gelangten in das Gebäudeinnere. Dort durchwühlten sie Schränke und Regale in den Räumlichkeiten. Nachdem offenbar der Alarm auslöste, flüchteten die Unbekannten ohne Beute. Der Schaden wird mit 400 beziffert. Hinweise erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070.

Herborn- Wohnmobile aufgebrochen

Insgesamt brachen Unbekannte am vergangenen Wochenende vier Wohnmobile auf. Die Diebe kletterten offensichtlich über ein Hoftor und gelangten so auf das Gelände in der Stadionstraße. Dort brachten sie mehrere Wohnmobile auf und durchsuchten die Fahrzeuge offenbar nach Wertgegenständen. Was die Diebe mitgehen ließen, ist derzeit noch nicht bekannt, ebenso können noch keine Angaben zum Sachschaden gemacht werden. Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge zwischen Freitag (16.09.2022), 17:00 Uhr und Montagvormittag (19.09.2022), 09:30 Uhr, beobachtet haben, werden gebeten sich mit der Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050 in Verbindung zu setzen.

Sinn- Grafitti an Verteilerstation

Mehrere Grafitti sprühten Unbekannte an das Gebäude der Gasverteilerstation am Radweg in Richtung Sinn. Die Verteilerstation ist über die Straße "Zur Ruppersmühle" zu erreichen. Zur Anzeige gebracht wurden die Schmierereien am Montagmorgen (19.09.2022), gegen 08:50 Uhr bei der Herborner Polizei. Der Schaden kann noch nicht beziffert werden. Hinweise zu den Sprayern erbittet die Polizei unter Tel.: (02772) 47050.

Wetzlar - Frontscheibe an Polo zerstört

Zwischen 18:00 Uhr und 21:10 Uhr machten sich gestern Abend (19.09.2022) Unbekannte an einem VW zu schaffen. Der schwarze Polo stand in diesem Zeitraum in der Werkstraße, als Vandalen die Frontscheine zerstörten. Der Schaden beläuft sich auf 350 Euro. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Braunfels- in Imbiss eingebrochen

Die Dunkelheit nutzen Diebe in der Nacht von Sonntag (18.09.2022) auf Montag (19.09.2022) aus und brachen in den Imbiss in der Wetzlarer Straße ein. Im Gebäude hebelten sie Glücksspielautomaten auf und stahlen das Bargeld aus den Automaten. Im Anschluss flüchteten sie. Der Schaden beläuft sich auf rund 3.150 Euro. Hinweise zu den Dieben, die zwischen 22:15 Uhr und 09:45 Uhr zuschlugen, erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Kerstin Müller, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 0611/327663040

E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/514273

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Polizei warnt vor Stromfresser Cannabis-Plantage Das Landeskriminalamt in NRW warnt im Zusammenhang mit den Plänen des Bundes, den Cannabiskonsum in Deutschland zu legalisieren, vor explodierenden Stromkosten. (Polizeimeldungen, 26.09.2022 - 05:03) weiterlesen...

50. Jahrestag: GSG 9 blickt auf über 2200 Einsätze zurück. Seitdem war die Spezialeinheit über 2200-mal im Einsatz - meist ohne Schusswaffengebrauch. Die GSG 9 war 1972 als Reaktion auf das Olympia-Attentat von München gegründet worden. (Politik, 23.09.2022 - 16:45) weiterlesen...

Tod eines 16-Jährigen: Polizeiwaffe beschlagnahmt. Bislang gehen die Ermittler davon aus, dass nur ein Polizist mit seiner Maschinenpistole auf einen 16-Jährigen schoss und diesen tötete. Unerwartete Entwicklung im Fall Dortmund: Ein Zeuge behauptet, auch der Einsatzleiter habe geschossen. (Unterhaltung, 22.09.2022 - 15:15) weiterlesen...

Tod eines 16-Jährigen: Durchsuchungen bei Polizisten Nach dem Tod eines Jugendlichen durch Schüsse aus der Maschinenpistole eines Polizisten haben die Ermittler die Handys der beteiligten Beamten beschlagnahmt. (Unterhaltung, 22.09.2022 - 14:24) weiterlesen...

Kriminelle auf Kreta bauen Cannabis auf Klostergrundstück an. Unbekannte auf Kreta dachten sich wohl, dass auch ein wenig göttliche Hilfe nicht schaden könnte und bauten eine Cannabis-Plantage in einem Klostergarten. Um zu überleben, brauchen Pflanzen Wasser, Sonne und einen guten Standort. (Unterhaltung, 21.09.2022 - 13:19) weiterlesen...