Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Diebe stehlen zahlreiche Werkzeuge

22.05.2020 - 17:56:37

Polizei Minden-Lübbecke / Diebe stehlen zahlreiche Werkzeuge

Espelkamp - In den vergangenen Tagen wurden der Polizei mehrere Diebstähle von Werkzeugen gemeldet.

So wurden die Beamten am Mittwochmorgen in die Ostlandstraße an die Baustelle eines mehrgeschossigen Hauses gerufen. Hier hatten Unbekannte zwischen Dienstag, 18 Uhr und Mittwoch, 7 Uhr zahlreiche Werkzeuge entwendet. Darunter mehrere Nivellier- und Bohrgeräte, Schneidewerkzeuge und Winkelschleifer. Hier entstand ein Schaden in Höhe von mehreren Tausend Euro.

Ebenfalls von Dienstag auf Mittwoch, zwischen 17.15 Uhr und 7.05 brach man auch in die Ausbildungsstätte des "Ludwig-Steil-Hofes" in der Lübbecker Straße ein. Hier hatten es die Täter auf diverses Kleinwerkzeug abgesehen.

In derselben Nacht, zwischen 15.45 Uhr und 6.15 Uhr suchten Unbekannte auch die Straße "Vor dem Bruch" auf und gelangten auf den Innenhof des Waldfriedhofes Espelkamp. Ziel der Täter war hier ein VW Bulli aus dessen Innenraum man unter anderem ein Rückenblasgerät und einen Freischneider, beides von der Marke Stihl, stahl.

Am Donnerstagabend wurde die Polizei auch um kurz vor 22 Uhr in die Tirrenstraße gerufen. Nach Auslösen einer Alarmanlage eines Baustoffhandels trafen die Beamten hier direkt in der Zufahrt auf einen Skoda Octavia, in dessen Innenraum sich ein 43-jähriger Espelkamper befand. Hier besteht der Verdacht, dass der Mann "Schmiere" für seine Komplizen gestanden hatte. Diese hatten ohne Beute fliehen können. Ein Diensthundführer durchsuchte mit weiteren Beamten das Gelände. Der 43-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Die Polizei prüft mögliche Zusammenhänge der Taten.

Hinweise zu den Tätern bitte an die Ermittler unter Telefon (0571) 88660.

Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: 0571/8866 1300/-1301 /-1302 E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de http://minden-luebbecke.polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeit:

Leitstelle Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: (0571) 8866-0

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43553/4603943 Polizei Minden-Lübbecke

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

DOSB-Präsident - Hörmann: «Augenmaß» von Verbänden bei Rassismus-Protesten Berlin - DOSB-Präsident Alfons Hörmann hat Sportler in ihren Bekundungen gegen Rassismus unterstützt und fordert «Augenmaß» von Verbänden in der Bewertung von Protesten. (Polizeimeldungen, 02.06.2020 - 08:56) weiterlesen...

Bundesliga - Proteste für Floyd: FIFA will «gesunden Menschenverstand» Zürich - Solidaritätsgesten von Fußballern in Zusammenhang mit dem Tod des schwarzen US-Amerikaners George Floyd sollen nach dem Wunsch der FIFA ungestraft bleiben. (Polizeimeldungen, 02.06.2020 - 07:18) weiterlesen...

«Geistesgestörter Idiot» - Proteste in den USA: NBA-Coach Popovich kritisiert Trump San Antonio - Der NBA-Coach und Trainer der US-Olympiaauswahl, Gregg Popovich, hat US-Präsident Donald Trump für sein Verhalten in den Tagen des Protests scharf kritisiert und beleidigt. (Polizeimeldungen, 02.06.2020 - 05:38) weiterlesen...

Solidaritätsbekundung - «Justice for George»: Proteste bringen DFB in ein Dilemma. Die Welle erreicht auch die Fußball-Bundesliga. Spieler machen ihre Haltung deutlich. Das Narrativ des unpolitischen Sports ist längst dahin. Weltweit protestieren Sportler nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd in den USA gegen Rassismus und Polizeigewalt. (Polizeimeldungen, 01.06.2020 - 15:42) weiterlesen...

Tod von George Floyd - Deutsche NBA-Basketballer empört nach Polizeigewalt Dallas - Der gewaltsame Tod von George Floyd und die große Protestwelle gegen Polizeigewalt und Rassismus in den USA bewegen auch die deutschen Basketballer in der Eliteliga NBA. (Polizeimeldungen, 01.06.2020 - 11:56) weiterlesen...

Tod von George Floyd - Michael Jordan «einfach wütend» über Ereignisse in den USA Charlotte - Nach Tagen voller Proteste gegen Rassismus und Polizeigewalt in den USA hat sich auch der für gewöhnlich unpolitische Ex-Basketballer Michael Jordan zu Wort gemeldet. (Polizeimeldungen, 01.06.2020 - 07:30) weiterlesen...