Leute, Medien

Die kanadische Schauspielerin setzt sich schon lange für die Rechte von Homosexuellen ein.

01.02.2019 - 15:54:07

Homophobie - Ellen Page greift Regierung an. Nach einer Prügelattacke auf ihren US-Kollegen Jussie Smollett kritisiert sie unter Tränen die aggressive Rhetorik von Donald Trump und Mike Penz.

New York - Nach der mutmaßlich homophoben Prügelattacke auf den «Empire»-Schauspieler Jussie Smollett (36) hat seine Kollegin Ellen Page (31) die US-Regierung scharf kritisiert.

«Wenn du in einer Machtposition bist, Menschen hasst und ihnen Leid zufügen willst, wenn du so viel auf dich nimmst und in deiner ganzen Karriere anderen Leid zufügst - was glaubst du, was dann passiert?», fragte sie am Donnerstagabend (Ortszeit) in der «Late Show» an die Adresse von US-Präsident Donald Trump und seinem Vize Mike Pence. Der Präsident wird immer wieder dafür kritisiert, dass er durch seine aggressive Rhetorik Stimmung gegen Minderheiten macht.

«Kinder werden misshandelt. Sie bringen sich um. Und Leute werden auf der Straße verprügelt», sagte Page unter Tränen. «Das muss verdammt nochmal aufhören.» Die lesbische Schauspielerin («Juno») setzt sich seit Jahren für die Rechte von Homosexuellen ein.

Der offen schwule, afro-amerikanische Smollett war zuvor auf offener Straße angegriffen und nach eigenen Angaben rassistisch und homophob beleidigt worden. Die beiden maskierten Angreifer hätten die Parole von Donald Trump, «Make America Great Again», gebrüllt.

Der US-Präsident äußerte sich am Donnerstag im Weißen Haus zur Attacke auf den Serienstar: «Das ist schrecklich. Es geht nicht schlimmer.» Der frühere Vize-Präsident Joe Biden twitterte: «Diese Homophobie und dieser Rassismus haben auf unseren Straßen und in unseren Herzen keinen Platz.»

@ dpa.de

Weitere Meldungen

S!sters gewinnen ESC-Vorentscheid. Berlin - Das Duo S!sters hat den deutschen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest (ESC) gewonnen. Die beiden Sängerinnen Laurita und Carlotta setzten sich am Abend in Berlin in der TV-Sendung «Unser Lied für Israel» mit dem Song «Sister» gegen sechs Konkurrenten durch. Sie treten damit für Deutschland im ESC-Finale am 18. Mai in Tel Aviv an. Über den Gewinner der Vorentscheidung, die das Erste live aus Berlin übertrug, entschieden die Fernsehzuschauer, eine 100-köpfige Eurovisions-Jury sowie eine internationale Experten-Jury. S!sters gewinnen ESC-Vorentscheid (Politik, 22.02.2019 - 23:20) weiterlesen...

Duo S!sters gewinnt deutschen ESC-Vorentscheid in Berlin. Berlin - Das Duo S!sters hat den deutschen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest (ESC) gewonnen. Die beiden Sängerinnen vertreten Deutschland mit dem Song «Sister» im ESC-Finale am 18. Mai in Tel Aviv. S!sters setzten sich am Donnerstagabend in Berlin in der TV-Sendung «Unser Lied für Israel» gegen sechs Konkurrenten durch.   Duo S!sters gewinnt deutschen ESC-Vorentscheid in Berlin (Politik, 22.02.2019 - 22:40) weiterlesen...

Schauspieler - Kevin Bacon: Sex hält mich jung. Kevin Bacon über die Kunst, jung zu bleiben. Er setzt die richtigen Prioritäten. (Unterhaltung, 22.02.2019 - 12:10) weiterlesen...

ESC-Vorentscheid: Wahl des Liedes für Israel. Die Entscheidung soll am Abend in Berlin fallen. Dann überträgt die ARD die Show «Unser Lied für Israel». Sieben Songs sind im Rennen - den Sieger küren die TV-Zuschauer, eine 100-köpfige Eurovisions-Jury sowie eine internationale Experten-Jury. Auf der Bühne stehen vor allem Frauen. Sechs Damen inklusive eines Duos sowie zwei Herren konkurrieren um das Ticket für Tel Aviv. Im vergangenen Jahr hatte Michael Schulte für Deutschland den vierten Platz geholt. Berlin - Deutschlands ESC-Fans haben wieder die Wahl: Gesucht wird ein Lied für den nächsten Eurovision Song Contest. (Politik, 22.02.2019 - 04:52) weiterlesen...

Polizei: «Empire»-Star Jussie Smollett erfand Prügelattacke. Nach der mutmaßlichen Falschaussage wurde er festgenommen und soll vor Gericht erscheinen. Smollett habe «den Schmerz und die Wut im Zusammenhang mit Rassismus missbraucht, um seine Karriere voranzutreiben», sagte Polizeichef Eddie Johnson. Der afroamerikanische und schwule Schauspieler hatte Ende Januar bei der Polizei in Chicago erklärt, er sei von Unbekannten angegriffen und rassistisch und homophob beleidigt worden. Chicago - Vom Opfer zum Beschuldigten: US-Schauspieler Jussie Smollett aus der Fernsehserie «Empire» hat einen gegen ihn gerichteten rassistischen und homophoben Angriff laut Polizei erfunden. (Politik, 21.02.2019 - 19:56) weiterlesen...

Ermittlungen laufen - «Empire»-Star Smollett soll Prügelattacke erfunden haben Hat er den Angriff auf seine Person erfunden? Im Fall des US-Schauspielers Jussie Smollett könnte sich das Blatt wenden. (Polizeimeldungen, 21.02.2019 - 09:48) weiterlesen...