Versicherung, Arbeit

Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung / 36 Grad und es wird ...

13.06.2018 - 11:07:27

Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung / 36 Grad und es wird .... 36 Grad und es wird noch heißer... - Wenn das Büro zur Sauna wird (AUDIO)

Berlin - Anmoderationsvorschlag: Temperaturen von 30 Grad und mehr, strahlender Sonnenschein, blauer Himmel - schöner kann der Sommer eigentlich doch nicht sein. Blöd nur, wenn man im Büro sitzen und leise vor sich hin schwitzen muss. Alles, womit man sich frische Luft zufächeln kann, wird zweckentfremdet und der beliebteste Platz ist nicht der an der Kaffeemaschine, sondern - falls überhaupt vorhanden - vor dem Kühlschrank. Aber was kann man tun, um die Lage zu verbessern? Die Antwort hat meine Kollegin Jessica Martin.

Sprecherin: Jetzt im Sommer wird das Büro schnell zur Sauna. Denn wenn draußen die Temperaturen auf über 26 Grad klettern, heizen sich viele Gebäude richtig schnell auf und es wird unerträglich, sagt Andreas Stephan von der gesetzlichen Unfallversicherung VBG

O-Ton 1 (Andreas Stephan, 20 Sek.): "Deswegen soll ein Unternehmer sich auch Gedanken machen, dass er so ab 26 Grad Maßnahmen durchführt, spätestens ab 30 Grad muss er das dann auch tun, und ab 35 Grad, dann darf ein Arbeitsraum eigentlich gar nicht mehr als solcher genutzt werden ohne zusätzliche Maßnahmen, und die sind im Büro eigentlich völlig unpraktikabel, da reden wir über Maßnahmen wie Hitzeschutzkleidung oder Luftduschen."

Sprecherin: Besser ist es die Hitze von vornherein auszusperren. So sollte der Arbeitgeber dafür sorgen, dass es vor den Fenstern einen geeigneten Sonnenschutz gibt.

O-Ton 2 (Andreas Stephan, 25 Sek.): "Dann ist aber auch wichtig, dass der, bevor die Wärme reinkommt, auch schon runtergelassen wird und nach Möglichkeit auch lange genutzt wird, vielleicht auch über die Arbeitszeit hinaus. Eine andere gute Maßnahme wäre zum Beispiel, wenn man die Kolleginnen und Kollegen, die früh morgens kommen, anspricht, dass sie die Fenster alle öffnen. Auch hier ist es wichtig, wenn die Kühle drin ist, dann soll sie auch drin bleiben und nicht die Wärme wieder rein kriechen. Also, rechtzeitig die Fenster schließen ist dann das richtige Mittel."

Sprecherin: Eine sehr umstrittene Variante für eine angenehme Arbeitstemperatur ist die Klimaanlage. Doch die kann auch schnell mal krank machen. Denn:

O-Ton 3 (Andreas Stephan, 28 Sek.): "Wenn sie schlecht gewartet werden, können sich dort Keime bilden, Schimmelpilze, die dann in die Luft kommen. Außerdem, wenn sie schlecht eingestellt sind, können dann auch Zuglufterscheinungen auftreten, und vielleicht wird sie auch zu stark runter gekühlt. So eine Temperaturdifferenz von sechs bis acht Grad sollte man nicht überschreiten. Wenn man aus dem Gebäude rauskommt und das Gefühl hat, man läuft gegen eine Wand, oder wenn man im Raum sitzt und muss vielleicht noch mit einer Decke sich irgendwie behelfen, damit man sich wieder warm fühlt, dann ist sie definitiv zu kühl eingestellt, dann sollte nachreguliert werden."

Abmoderationsvorschlag:

Sowas wie Hitzefrei im Büro gibt es also leider nicht. Deshalb finden Sie alle Infos zu erträglichen Büro-Temperaturen auch noch mal im Netz unter www.vbg.de.

OTS: Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) newsroom: http://www.presseportal.de/nr/65320 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_65320.rss2

Pressekontakt: Stefan Boltz Pressesprecher Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) Spitzenverband der Berufsgenossenschaften und Unfallkassen 030-130011414 presse@dguv.de WWW.dguv.de

- Querverweis: Das Manuskript liegt in der digitalen Pressemappe zum Download vor und ist unter http://www.presseportal.de/dokumente abrufbar -

- Querverweis: Audiomaterial ist unter http://www.presseportal.de/audio abrufbar -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!