Kriminalität, Leute

Der Tod von Schauspielerin Natalie Wood gibt auch heute noch Rätsel auf.

02.02.2018 - 11:42:04

Ermittlungen gehen weiter - Tod von Natalie Wood: Robert Wagner «Person von Interesse»

Los Angeles hat die Polizei ihren damaligen Mann, den Schauspieler Robert Wagner, als «Person von Interesse» bei ihren Ermittlungen bezeichnet.

«Wir wissen jetzt, dass er die letzte Person an der Seite von Natalie war, bevor sie verschwand», sagte der Ermittler John Corina vom Sheriffs-Büro in Los Angeles dem Sender CBS.

Teile des Interviews wurden am Donnerstag veröffentlicht. Eine längere Reportage in der Sendung «48 Hours» sollte am Wochenende ausgestrahlt werden. Der heute 87-jährige Wagner («Der rosarote Panther») habe eine Interview-Anfrage abgelehnt, teilte CBS mit.

Die Schauspielerin war 1981 im Alter von 43 Jahren bei einem Bootsausflug in der Nähe von Los Angeles ertrunken. Sie wurde in Nachthemd, Strümpfen und einer Jacke auf dem Meer treibend gefunden. Ihr Tod wurde damals als Unfall eingestuft. Wagner, Christopher Walken und ein Bootskapitän waren mit an Bord.

Im Herbst 2011 hatte die Polizei neue Ermittlungen aufgenommen. Es gebe «substanzielle» Informationen, denen man nachgehe. Wagner gelte aber nicht als Verdächtiger, hieß es damals. In einem neuen Autopsiebericht im Jahr 2013 führten die Gerichtsmediziner den zunächst als «Unfall» eingestuften Tod auf «unbestimmte Ursachen» zurück.

Sie hätten unter anderem Zeugen befragt, die in der Todesnacht in einem Boot in der Nähe unterwegs waren und ein streitendes Paar hörten, teilten die Ermittler dem Sender CBS mit. Auch nach Angaben des früheren Kapitäns der Jacht «Splendour» hatten sich Wagner und Wood in der Nacht heftig gestritten.

Als verdächtig wurden auch Blutergüsse auf der Leiche eingestuft. Wood habe wie ein «Opfer von Körperverletzung» ausgesehen, sagte der Ermittler Ralph Hernandez dem Sender.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Hollywood-Mogul Weinstein wegen Vergewaltigung angeklagt. Weinstein würde unter anderem Vergewaltigung vorgeworfen, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Ihr zufolge geht es um Vorfälle aus den Jahren 2013 und 2004. Weinsteins Anwalt betonte, sein Klient sei unschuldig. Die Kaution wurde auf eine Million Dollar festgesetzt. Weinstein bekomme ein Überwachungsgerät, hieß es weiter. Er habe seinen Pass abgegeben und müsse um Erlaubnis bitten, wenn er die US-Bundesstaaten New York und Connecticut verlassen wolle. New York - Der einstige Hollywood-Mogul Harvey Weinstein ist wegen sexueller Übergriffe vor einem Gericht in New York angeklagt worden. (Politik, 25.05.2018 - 18:50) weiterlesen...

Einstiger Hollywood-Mogul - Showdown in Manhattan: Weinstein stellt sich der Polizei. Ob es zum Prozess kommt, ist allerdings noch nicht klar. Es war der Moment, auf den die vielen Anklägerinnen gegen Harvey Weinstein seit Monaten gewartet hatten: Der einstige Hollywood-Mogul stellte sich am Freitag der New Yorker Polizei. (Polizeimeldungen, 25.05.2018 - 17:19) weiterlesen...

Showdown in Manhattan - Ex-Hollywood-Mogul Weinstein wegen Vergewaltigung angeklagt. Der Produzent wurde festgenommen und angeklagt - ob es zum Prozess kommt, ist jedoch noch nicht endgültig klar. Rund ein halbes Jahr nach Bekanntwerden der Vorwürfe sexueller Übergriffe hat sich Harvey Weinstein den New Yorker Behörden gestellt. (Polizeimeldungen, 25.05.2018 - 16:16) weiterlesen...

Showdown in New York - Harvey Weinstein stellt sich den Behörden. Ob es zum Prozess kommt, ist allerdings noch nicht klar. Es war der Moment, auf den die vielen Anklägerinnen gegen Harvey Weinstein seit Monaten gewartet hatten: Der einstige Hollywood-Mogul stellte sich am Freitag der New Yorker Polizei. (Polizeimeldungen, 25.05.2018 - 16:13) weiterlesen...

Chronologie - Der Fall Harvey Weinstein und die Folgen New York - Der Skandal um Hollywood-Filmproduzent Harvey Weinstein hat eine weltumspannende Debatte über Machtmissbrauch und Sexismus ausgelöst. (Politik, 25.05.2018 - 15:30) weiterlesen...

#MeToo - Harvey Weinstein stellt sich den Behörden in New York. Mehrere Schauspielerinnen reagieren auf diese Nachricht mit Erleichterung. Die Luft wird dünner für den früheren Hollywood-Mogul Harvey Weinstein: Nach mutmaßlichen sexuellen Übergriffen soll er nun Berichten zufolge verhaftet werden. (Polizeimeldungen, 25.05.2018 - 13:42) weiterlesen...