Polizeimeldungen, Kriminalität

Der SPD-Netzexperte Jens Zimmermann hat eine eigene Cyber-Abwehr für den Bundestag gefordert.

10.04.2018 - 14:36:29

SPD will Cyber-Abwehr des Bundestages ausbauen

"Das Sichern der Parlaments-IT ist eine der vordringlichsten hoheitlichen Aufgaben des Staates. Es wäre grob fahrlässig, den digitalen Schutz von Abgeordneten weiterhin externen Dienstleistern zu überlassen", sagte Zimmermann dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Mittwochsausgaben).

Der Bundestag war 2015 Ziel eines groß angelegten Angriffs mutmaßlich russischer Hacker. "Die Reparaturmaßnahmen an Parlamentsrechnern haben seinerzeit Millionen verschlungen. Auf Dauer ist es günstiger, Haushaltsgeld in den schrittweisen Aufbau einer Cyber-Abwehr und in eigenes IT-Personal des Bundestages zu stecken. Wir brauchen In-Sourcing ? nicht Out-Sourcing", erklärte der SPD-Politiker. Am Mittwoch veranstalten das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) und die Allianz für Sicherheit in der Wirtschaft (ASW) in Berlin eine Tagung, in deren Mittelpunkt die Abwehr von Cyber- und Spionageabwehr steht.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

UN-Generalsekretär fürchtet Gefahren von Cyber-Kriminalität UN-Generalsekretär António Guterres hat vor den Gefahren von Cyber-Kriminalität gewarnt. (Polizeimeldungen, 25.09.2018 - 16:51) weiterlesen...

BSI-Präsident schlägt nach Hacker-Attacke auf RWE Alarm Nach der Cyber-Attacke auf den Energieversorger RWE hat der für Cybersicherheit zuständige Präsident des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), Arne Schönbohm, jetzt Alarm geschlagen. (Polizeimeldungen, 25.09.2018 - 16:25) weiterlesen...

Polizei wegen Bedrohung von Pussy-Riot-Aktivisten eingeschaltet Im Fall des mutmaßlich vergifteten Pussy Riot Aktivisten Peter Verzilov ist die Berliner Polizei eingeschaltet worden. (Polizeimeldungen, 24.09.2018 - 18:08) weiterlesen...

Rörig: Staat bei Aufarbeitung von kirchlichem Missbrauch gefragt Bund und Länder müssen zumindest teilweise die Aufarbeitung von Missbrauchsfällen in der katholischen Kirche und anderen Glaubensgemeinschaften übernehmen - das schlägt Johannes-Wilhelm Rörig vor, der Unabhängige Beauftragte der Bundesregierung für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs. (Polizeimeldungen, 23.09.2018 - 21:35) weiterlesen...

Hofreiter fordert von Seehofer konsequentes Handeln gegen Judenhass Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter hat nach Demonstrationen von Rechtsextremen in Dortmund konsequentes Handeln gefordert. (Polizeimeldungen, 23.09.2018 - 16:22) weiterlesen...

Verdächtiger legt Teilgeständnis im Fall Peggy ab Im Fall Peggy hat ein Verdächtiger ein Teilgeständnis abgelegt. (Polizeimeldungen, 21.09.2018 - 11:26) weiterlesen...