Fußball, Bundesliga

Der DFB spricht gegen 88 BVB-Hooligans bundesweite Stadionverbote aus - und handelt so, wie es sich Borussia Dortmunds Präsident Reinhard Rauball gewünscht hat.

16.02.2017 - 18:48:07

DFB greift durch - Bundesweite Stadionverbote gegen 88 BVB-Hooligans

Frankfurt - Der Deutsche Fußball-Bund hat bundesweite Stadionverbote gegen 88 potenzielle Gewalttäter aus dem Fan-Umfeld von Borussia Dortmund verhängt.

Diese waren am 11. Februaar auf dem Weg zum Bundesligaspiel des BVB bei Darmstadt 98 (2:1 für Darmstadt) in zwei Bussen gestoppt worden. Polizeibeamte hatten Pyrotechnik, Sturmhauben, Kampfsporthandschuhe und Schmerzmittel sichergestellt.

Aufgrund der besonderen Gefährdungssituation würden diese Verbote umgehend umgesetzt, teilte der DFB mit. Auch BVB-Präsident Reinhard Rauball hatte entsprechende Maßnahmen gegen die Hooligans gefordert.

«Diese schnelle Entscheidung, die in enger Abstimmung mit Borussia Dortmund getroffen wurde, ist ein weiteres deutliches Zeichen gegen Gewalt rund um Fußballspiele», sagt Hendrik Große Lefert, Sicherheitschef des DFB. «Sie zeigt, dass Vereine und der DFB konsequent durchgreifen.»

Die Zentrale Informationsstelle Sporteinsätze (ZIS) hatte nach eigenen Angaben schon am Vortag die Daten von den 88 Betroffenen an den DFB weitergegeben. Diese Informationen waren der ZIS durch die hessische Polizei zur Verfügung gestellt worden. «Die Zuständigkeit für die Prüfung und Verhängung eines bundesweiten Stadionverbotes in einem solchen Fall liegt regelmäßig beim DFB», erklärte ZIS-Leiter Jürgen Lankes in Duisburg. Deshalb sei der DFB für die ZIS auch erster Ansprechpartner in einem solchen Fall.

Borussia-Präsident Rauball hatte die Preisgabe der Daten der 88 Betroffenen gefordert und gefordert, «dass Worten nun Taten folgen». Das Polizeipräsidium Südhessen hatte konstatiert, dass sich die Gruppe «konspirativ und strukturiert» mit dem Ziel zusammengeschlossen habe, Straftaten zu begehen und dabei Identitäten zu verschleiern.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Schalker Nationalspieler - Goretzka als neue Bayern-«Attraktion» - Vertrag bis 2022. Bayern-Trainer Heynckes stuft den Transfercoup aus mehreren Gründen als wichtig ein. Der FC Bayern schnappt sich den nächsten deutschen Nationalspieler, der FC Schalke muss mal wieder den Abgang einer Schlüsselfigur verkraften. (Sport, 19.01.2018 - 14:40) weiterlesen...

Schalker Nationalspieler - Goretzka-Wechsel zum FC Bayern perfekt - Vertrag bis 2022. Der Nationalspieler wechselt im Sommer ablösefrei vom FC Schalke zum FC Bayern. Er passt perfekt ins «deutsche Profil» der Münchner. Schalke stellt der Abgang von Goretzka vor Probleme. Die Spekulationen um Leon Goretzka sind beendet. (Sport, 19.01.2018 - 13:06) weiterlesen...

Nationalspieler wechselt - Goretzka bekommt beim FC Bayern Vertrag über vier Jahre. Dies teilte der deutsche Fußball-Rekordmeister mit, nachdem der FC Schalke 04 den Abgang des Mittelfeldspielers im Sommer bestätigt hatte. München - Der FC Bayern hat Nationalspieler Leon Goretzka mit einem Vertrag über vier Jahre bis zum Sommer 2022 ausgestattet. (Sport, 19.01.2018 - 12:12) weiterlesen...

Goretzka bekommt beim FC Bayern Vertrag über vier Jahre. Dies teilte der deutsche Fußball-Rekordmeister mit, nachdem der FC Schalke 04 den Abgang des Mittelfeldspielers im Sommer bestätigt hatte. «Wir sind sehr froh, dass sich mit Leon Goretzka ein deutscher Nationalspieler mit großer Perspektive trotz namhafter Konkurrenz aus dem Ausland für den FC Bayern entschieden hat. Damit ist gewährleistet, dass Leon Goretzka der Bundesliga erhalten bleibt», sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge. München - Der FC Bayern hat Nationalspieler Leon Goretzka mit einem Vertrag über vier Jahre bis zum Sommer 2022 ausgestattet. (Politik, 19.01.2018 - 12:10) weiterlesen...

Nationalspieler wechselt - Schalke bestätigt: Goretzka-Transfer zum FC Bayern fix. Er passt perfekt ins «deutsche Profil» der Münchner. Jetzt ist es offiziell: Fußball-Nationalspieler Leon Goretzka wechselt ablösefrei vom FC Schalke zum FC Bayern. (Sport, 19.01.2018 - 11:40) weiterlesen...

Goretzka wechselt im Sommer zum FC Bayern München. Gelsenkirchen - Fußball-Nationalspieler Leon Goretzka wechselt zur neuen Saison vom FC Schalke 04 zum FC Bayern München. Der Mittelfeldspieler habe beim deutschen Rekordmeister einen Vertrag ab 1. Juli 2018 unterschrieben, teilte Schalkes Sportvorstand Christian Heidel mit. Goretzka wechselt im Sommer zum FC Bayern München (Politik, 19.01.2018 - 11:14) weiterlesen...