Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Das Fahrzeug ist kein Safe! - Autoaufbrüche im Wetteraukreis

28.07.2020 - 14:22:26

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau / Das ...

Friedberg - +++

*Das Fahrzeug ist kein Safe! - Autoaufbrüche im Wetteraukreis

Immer wieder müssen Polizistinnen und Polizisten auch im Wetteraukreis feststellen, dass Fahrzeugbesitzer leichtfertig ihre Wertsachen im Auto zurücklassen. Dass ebendiese gerade auch auf potentielle Straftäter anziehend wirken, gerät dabei scheinbar des Öfteren in Vergessenheit, wie die folgenden Beispiele aus der vergangenen Woche verdeutlichen:

Die im Fahrzeug zurückgelassene Geldbörse klaute ein Dieb am letzten Donnerstag gegen 4.30 Uhr aus einem grauen Ford, der Am Krautgarten in Ilbenstadt stand. Anwohner konnten den Täter beim Einschlagen einer Seitenscheibe beobachten. Demnach soll es sich um einen etwa 180 cm großen Mann Mitte 20 gehandelt haben. Er hatte dunkles Haar und trug eine dunkle Jacke sowie hellblaue Jeans und schwarze Sneakers mit weißen Sohlen. Der Mann rannte nach der Tat in Richtung Feldbergstraße davon.

Das Stoffdach eines Audi-Cabrios schnitten Unbekannte zwischen Mittwoch, 16.30 Uhr und Donnerstag, 8 Uhr in der Karlstraße in Bad Nauheim ein. Anschließend entwendeten sie aus dem Handschuhfach ein Elektrogerät von Bosch. Das Auto stand in der Garageneinfahrt vorm Haus der Geschädigten.

Auch das Verdeck eines Smart Cabrios in der Ringstraße in Bad Nauheim wies am Donnerstagmorgen ein großes Loch auf. Hier hatten Straftäter zwischen Mittwochabend, 20.30 Uhr und 9.15 Uhr des Folgetages Hand angelegt und das Handschuhfach durchwühlt. Aus diesem nahmen die Täter eine Ledergeldbörse mit Kreditkarte und Bargeld.

In der Bad Nauheimer Kurstraße parkte zwischen Mittwoch, 21 Uhr und Donnerstag, 10 Uhr ein graues Opel Cabrio. Auch hier schnitt ein Straftäter ein Loch ins Verdeck. Es gelang in diesem Falle nicht, das Handschuhfach zu öffnen, sodass "nur" eine Sonnenbrille aus dem Fahrzeuginnenraum gestohlen wurde.

In allen geschilderten Fällen bitten die Ermittler der Friedberger Polizei um Hinweise möglicher Zeugen unter der Telefonnummer 06031/6010.

An dieser Stelle weist die Polizei nochmals explizit darauf hin:

Schützen Sie Ihr Hab und Gut, lassen Sie keinerlei Wertsachen in Ihrem Auto zurück. Denken Sie daran: Ihr Fahrzeug ist kein Safe!

+++

Tobias Kremp

Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Wetterau Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Grüner Weg 3 61169 Friedberg Telefon: 06031-601 150

E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/43647/4663951 Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

@ presseportal.de