Polizei, Kriminalität

Darmstadt: Zeugenaufruf nach versuchtem Straßenraub

25.07.2017 - 14:11:58

Polizeipräsidium Südhessen / Darmstadt: Zeugenaufruf nach ...

Darmstadt - Im Zuge der Ermittlungen wegen des Verdachts eines versuchten Straßenraubs suchen die Beamten des Kommissariats 35 der Kriminalpolizei Zeugen, die weitere Hinweise geben können. Insbesondere bitten die Beamten einen Passanten, der sich am Mittwoch, den 19.07.2017 gegen 22.15 Uhr in der Seekatzstraße aufgehalten hat, sich zu melden.

Nach bisherigen Ermittlungen haben zwei bislang unbekannte Täter einen 19-jährigen Mann, der am Mittwoch zu Fuß in der Seekatzstraße unterwegs war, angesprochen und von ihm sein Smartphone und Geld gefordert. Als der junge Mann den Forderungen nicht nachkam, soll ihn einer der Täter ins Gesicht geschlagen haben. Da sich zu diesem Zeitpunkt ein Passant den drei Personen näherte, ließen die Täter von ihrem Vorhaben ab und flüchteten in Richtung Orangerie.

Von dem versuchten Raub erfuhr eine Streife des 2. Polizeireviers zufällig, als sie kurze Zeit später eine vierköpfige Personengruppe im Kreuzungsbereich Seekatzstraße / Martinstraße kontrollierte. Bei diesen Personen befand sich auch der Geschädigte. Seine Begleiter waren erst nach der Tat zusammengekommen, zur Tatzeit war der 19-Jährige allein unterwegs.

Die Täter werden zwischen 18 und 20 Jahren alt beschreiben. Sie hatten ein südländisches Erscheinungsbild und trugen dunkle lange Hosen und schwarze T-Shirts. Einer hatte zurückgegelte schwarze Haare.

Zeugen, die das Geschehen beobachtet haben oder weitere Hinweise zu den Tätern geben können, sowie der zufällig vorbeikommende Passant, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06151 / 969-0 zu melden.

OTS: Polizeipräsidium Südhessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/4969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_4969.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Andrea Löb Telefon: 06151/969-2418 o. Mobil: 0173/659 7598 Fax: 06151/969-2405 E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!