Kriminalität, Polizei

Cannabispflanzen und Waffen sichergestellt - Velbert - 2201029

06.01.2022 - 10:07:17

Cannabispflanzen und Waffen sichergestellt - Velbert - 2201029. Mettmann - Im Rahmen eines Einsatzes in Velbert-Birth entdeckte die Polizei am Mittwochabend (5. Januar 2022) gegen 23.15 Uhr in einer Wohnung in Velbert-Birth mehrere Cannabispflanzen, Verkaufsutensilien und Waffen. Weil eine 19-Jährige Velberterin die Beamtinnen und Beamten während des Einsatzes körperlich angriff, wurde sie in Gewahrsam genommen.

Das war geschehen:

Wegen einer Ruhestörung wurden Beamtinnen und Beamte der Wache Velbert gegen 23 Uhr zu einem Mehrfamilienhaus in der Brehmstraße in Velbert-Birth gerufen. Nachdem die Bewohner der betroffenen Wohnung erst nach mehrfacher Aufforderung die Tür öffneten, nahmen die Polizistinnen und Polizisten starken Cannabisgeruch war.

Eine junge Frau, die 19-jährige Bewohnerin der Wohnung, versuchte gewaltsam die Tür wieder zu schließen und stieß eine Beamtin weg. Die 19-Jährige leistete weiteren Widerstand gegen die polizeilichen Maßnahmen und stand augenscheinlich unter dem Einfluss von Drogen. Sie musste auf dem Boden fixiert werden. Zwei Beamtinnen wurden dabei leicht verletzt, bleiben aber dienstfähig.

Nachdem der 29-jährige Bewohner der Wohnung die Beamtinnen und Beamten schließlich in die Wohnung ließ, stellten sie dort mehrere Cannabispflanzen in einem professionellen Anbauzelt mit Lampen fest. Außerdem fanden sie verschiedene Verkaufsutensilien, Schreckschusswaffen, eine Machete und Messer.

Gegen den 29-jährigen Velberter wird wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz, gegen das Waffengesetz sowie wegen des Verdachts des illegalen Handels mit Cannabis ermittelt. Die 19-jährige Velberterin wurde in Gewahrsam genommen und zur Wache Velbert gebracht. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet und durchgeführt. Eine Anzeige wegen des Angriffs auf Vollstreckungsbeamte wurde gefertigt.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/4e0bd8

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Polizei fordert Maßnahmen gegen Sprengung von Geldautomaten Seit Jahresbeginn hat die Polizei bundesweit bereits mehr als 40 Sprengungen von Geldautomaten registriert. (Polizeimeldungen, 28.01.2022 - 13:39) weiterlesen...

Kriminalität - Spritdiebstahl bei Lastwagen: Polizei häufig machtlos. Die Täter kommen meist ungestraft davon. Sie kommen nachts, knacken Tanks auf und zapfen Benzin und Diesel aus Trucks und Baumaschinen ab: Kraftstoffdiebe. (Politik, 27.01.2022 - 10:46) weiterlesen...

Uni Heidelberg - 18-jähriger Student tötet Kommilitonin bei Amoklauf. Angeblich wollte er «Leute bestrafen». Es gibt ein Todesopfer und Verletzte. «An Tragik nicht zu überbieten»: In einem Hörsaal der Uni eröffnet ein 18-jähriger Student während der Vorlesung das Feuer. (Politik, 24.01.2022 - 22:54) weiterlesen...

Universität - 18-jähriger Amokläufer erschießt junge Frau in Heidelberg. Eine junge Frau stirbt. Die Polizei verrät erste Details zum Täter. Schockstarre in Heidelberg: In einem Hörsaal schießt ein 18-jähriger Student auf Kommilitonen. (Politik, 24.01.2022 - 20:14) weiterlesen...

Universität - Amokläufer erschießt in Heidelberg eine junge Frau. Es gibt mehrere Opfer. Schockstarre in Heidelberg: In einem Hörsaal der ehrwürdigen Uni eröffnet ein Mann während der Vorlesung das Feuer. (Politik, 24.01.2022 - 18:50) weiterlesen...

Heidelberg - Amokläufer erschießt auf Uni-Campus einen Menschen. Es gibt ein Todesopfer und drei Verletzte. Im Hörsaal der Uni Heidelberg eröffnet ein Mann das Feuer. (Politik, 24.01.2022 - 17:26) weiterlesen...