Obs, Polizei

BZug überfährt Betonplatte

10.04.2017 - 17:56:49

Bundespolizeiinspektion Kassel / BZug überfährt Betonplatte

Bimbach-Großenlüder (Landkreis Fulda) - Wegen des Verdachts des Gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr hat die Bundespolizeiinspektion Kassel die Ermittlungen aufgenommen. Bislang Unbekannte haben am vergangenen Samstag auf der Bahnstrecke Alsfeld (Vogelsbergkreis) - Fulda - zwischen Bimbach und Marberzell - eine Betonplatte (20cm x 40cm x 5cm) auf den Schienen deponiert. Eine Regionalbahn Richtung Fulda überfuhr gegen 7.20 Uhr das Hindernis und musste wegen des Vorfalles kurzzeitig stoppen. Verletzt wurde niemand.

Augenscheinlich waren am Zug keine Beschädigungen erkennbar. Das abschließende Ergebnis einer genaueren Untersuchung ist noch offen. Es entstanden nur geringfügige Verspätungen. Zeugen gesucht! Wer Angaben zu dem Fall machen kann, wird gebeten, sich bei der Bundespolizeiinspektion Kassel unter der Tel.-Nr. 0561/81616 - 0 bzw. der kostenfreien Hotline der Bundespolizei 0800 6 888 000 oder über www.bundespolizei.de zu melden. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Hinweis der Bundespolizei:

"Das sind keine Kinderstreiche!"

Züge können durch das Überfahren von Gegenständen entgleisen oder es entstehen Schäden, die erst Wochen später zu Unfällen führen können. Beim Überfahren solcher Gegenstände spritzen diese mit hoher Geschwindigkeit weg und gefährden umherstehende Personen erheblich. Solche Handlungen haben strafrechtliche und zivilrechtliche Folgen. Neben einem Strafverfahren müssen die Täter auch mit Schadenersatzansprüchen durch das Eisenbahnverkehrsunternehmen oder Privatpersonen rechnen.

OTS: Bundespolizeiinspektion Kassel newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/63990 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_63990.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel Heerstr. 5 34119 Kassel Pressesprecher Klaus Arend Telefon: 0561/81616 - 1011; Mobil: 0172/8101945 E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_koblenz

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!