Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Obs, Polizei

BVandalismus an Bahnhaltestelle Kassel-Jungfernkopf

13.01.2020 - 16:46:58

Bundespolizeiinspektion Kassel / BVandalismus an Bahnhaltestelle ...

Kassel - Zum wiederholten Mal wurde die Bahnhaltestelle Jungfernkopf Zielobjekt von Vandalen. Am letzten Freitagvormittag (10.01.) informierten Bahnmitarbeiter die Bundespolizei über Beschädigungen am Haltepunkt. Bislang Unbekannte hatten die Stationsschilder vom Mast abgerissen. Der entstandene Schaden vom letzten Freitag beläuft sich auf rund 1000 Euro.

Weitere Fälle im Dezember

Seit Dezember letzten Jahres, bis heute, war dies bereits der sechste Fall von Vandalismus an dieser Haltestelle. Überwiegend waren die Scheiben der Warteunterstände zerstört worden. Einmal versuchten die Vandalen den Fahrplankasten aufzuhebeln. Die Gesamtschadenshöhe summiert sich demzufolge auf rund 4000 Euro.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren eingeleitet. Wer Hinweise zu den Fällen oder anderen Vandalismustaten im Bereich von Bahnanlagen geben kann, wird gebeten, sich unter der Telefon-Nr. 0561/81616-0 bzw. über www.bundespolizei.de zu melden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel Heerstr. 5 34119 Kassel Pressesprecher Klaus Arend Telefon: 0561/81616 - 1011; Mobil: 0175/90 28 384 E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_koblenz

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/63990/4490685 Bundespolizeiinspektion Kassel

@ presseportal.de