Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Bundesstraße (B) 443: 76-Jährige bei Verkehrsunfall tödlich verletzt - Zeugen gesucht!

08.10.2019 - 17:46:40

Polizeidirektion Hannover / Bundesstraße 443: 76-Jährige bei ...

Hannover - Am Dienstag, 08.10.2019, gegen 09:15 Uhr, sind ein Lkw und ein Pkw auf der B 443 zwischen der Bundesautobahn (BAB) 7 und der Ortschaft Wassel (Stadt Sehnde) frontal zusammengestoßen. Eine Frau hat bei dem Verkehrsunfall tödliche Verletzungen erlitten.

Nach bisherigen Erkenntnissen war die 76-Jährige mit ihrem Ford B-Max auf der B 443, von Wassel kommend, in Richtung BAB 7 unterwegs. Kurz vor der Einmündung zur Kreisstraße (K) 147 kam sie aus bislang unbekannter Ursache mit ihrem Pkw nach links in den Gegenverkehr und stieß mit dem entgegenkommenden Mulden-Lkw (Mercedes) eines 64-Jährigen zusammen. Bei der Kollision wurde der Pkw über die Fahrbahn geschleudert und kam in einem Gr´ünstreifen zum Stehen. Der Lkw prallte nach dem Unfall rechtsseitig gegen einen Baum. Durch die Wucht des Unfalls wurde die 76-Jährige in ihrem Ford eingeklemmt und musste von Rettungskräften befreit werden. Trotz sofort eingeleiteter Reanimation verstarb sie noch am Unfallort. Der Lkw-Fahrer kam mit leichten Verletzungen in eine Klinik.

Die B 443 ist zwischen der BAB 7 und der Ortschaft Wassel aktuell noch voll gesperrt. Nach Schätzungen der Polizei beläuft sich der Schaden auf rund 25.000 Euro.

Die Ermittler des Verkehrsunfalldienstes Hannover suchen nun nach Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang geben können. Sie werden gebeten, Kontakt zur Polizei unter der Rufnummer 0511 109-1888 aufzunehmen. /has, now

OTS: Polizeidirektion Hannover newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/66841 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_66841.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover Pressestelle Philipp Hasse Telefon: 0511 109-1042 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

@ presseportal.de