Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
Polizei, Kriminalität

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein / BPOLI-WEIL: Paar mit nicht ...

13.06.2019 - 13:36:20

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein / BPOLI-WEIL: Paar mit nicht .... BPOLI-WEIL: Paar mit nicht zustehenden und gestohlenen Ausweisen erwischt

Bad Krozingen/Basel - Mit ihnen nicht zustehenden und als gestohlen ausgeschriebenen spanischen Identitätskarten hat sich ein Ehepaar gegenüber einer Streife der Gemeinsamen operativen Dienstgruppe (GoD) ausgewiesen. Der 30-jährige Mann und seine 27-jährige Ehefrau wurden am Mittwochabend im Fernzug zwischen Freiburg und Basel, auf Höhe Bad Krozingen kontrolliert. Der Mann händigte der Streife eine spanische Identitätskarte aus. Dabei stellte die Streife fest, dass das Lichtbild nicht mit der Person übereinstimmte. Auf Nachfrage händigte der 30-Jährige dann seine türkische Identitätskarte aus. Die Frau händigte der GoD-Streife zunächst ihre türkische Identitätskarte aus und im Anschluss ebenfalls eine spanische Identitätskarte, deren Lichtbild nicht mit ihr übereinstimmte. Eine Überprüfung ergab, dass die spanischen Identitätskarten im Schengener Informationssystem (SIS) von Spanien als gestohlene, unterschlagene Sache ausgeschrieben sind. In den gemeinsamen Diensträumen am Basel Badischen Bahnhof wurden durch die Bundespolizei die nötigen strafprozessualen Maßnahmen wegen unerlaubte Einreise und Aufenthalt in Deutschland getroffen. Der 30-Jährige muss sich zusätzlich wegen Missbrauch von Ausweispapieren verantworten, da er sich gegenüber der Streife mit der spanischen Identitätskarte ausgewiesen hat. Die 27-Jährige erhält eine Anzeige wegen Verschaffen von falschen amtlichen Ausweisen. Die gestohlenen spanischen Identitätskarten wurden sichergestellt. Da das Paar in der Schweiz ein Asylgesuch vorgebracht hat wurde es durch die Eidgenösssiche Zollverwaltung mit einem Passierschein zum Empfangs- und Verfahrenszentrum in Basel verwiesen.

OTS: Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/116094 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_116094.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein Katharina Keßler Telefon: 07628 8059-104 E-Mail: pressestelle.weil@polizei.bund.de http://www.polizei.bund.de Twitter: https://twitter.com/bpol_bw

@ presseportal.de