Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein / BPOLI-WEIL: Fingerabdrücke ...

05.08.2019 - 13:56:24

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein / BPOLI-WEIL: Fingerabdrücke .... BPOLI-WEIL: Fingerabdrücke klären Identität - Person mit Haftbefehl gesucht

Freiburg - Durch die Überprüfung der Fingerabdrücke konnte die Identität eines 25-Jährigen geklärt werden, der sich gegenüber der Bundespolizei nicht ausweisen konnte. Unter den festgestellten Personalien war der Mann mit einem Haftbefehl gesucht und wurde festgenommen. Bei einer Kontrolle am Samstagnachmittag am Hauptbahnhof Freiburg durch die Bundespolizei konnte sich ein Mann nicht ausweisen. Er gab mündlich Personalien an und erzählte gerade aus Frankreich zu kommen. Da der Mann aufgrund der angegebenen Personalien nicht identifiziert werden konnte wurden seine Fingerabdrücke überprüft. Anhand der Fingerabdrücke konnte der Mann als 25-Jähriger tunesischer Staatsangehöriger identifiziert werden, gegen den ein Haftbefehl vorliegt. Weil er der gegen ihn angesetzten Hauptverhandlung wegen Diebstahl und Körperverletzung ferngeblieben ist, wurde durch das Amtsgericht Heidelberg der Haftbefehl gegen ihn erlassen. Zudem bestanden drei Ausschreibungen zur Aufenthaltsermittlung wegen Bandendiebstahl, Diebstahl und Asylgesetz gegen den 25-Jährigen. Er wurde durch die Bundespolizei festgenommen, einem Haftrichter vorgeführt und anschließend in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Die Behörden der Aufenthaltsermittlungen wurden über die nun feste Anschrift in Kenntnis gesetzt. Aufgrund der unerlaubten Einreise ohne Reisedokumente wird eine Anzeige gegen den 25-Jährigen bei der Staatsanwaltschaft vorgelegt. Weil er zudem einen arabisch sprechenden Beamten der Bundespolizei auf arabisch bedrohte muss er sich auch wegen Bedrohung verantworten.

OTS: Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/116094 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_116094.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein Katharina Keßler Telefon: 07628 8059-104 E-Mail: pressestelle.weil@polizei.bund.de http://www.polizei.bund.de Twitter: https://twitter.com/bpol_bw

@ presseportal.de