Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Bundespolizeiinspektion Stuttgart / BPOLI S: Bilanz der ...

24.11.2019 - 20:06:32

Bundespolizeiinspektion Stuttgart / BPOLI S: Bilanz der .... BPOLI S: Bilanz der Bundespolizeiinspektion Stuttgart anlässlich des Fußballspiels VfB Stuttgart gegen Karlsruher SC

Stuttgart - Bei der An- und Abreise zum Spiel des VfB Stuttgart gegen den Karlsruher SC sind insgesamt etwa 17800 bahnreisende Heimfans gezählt worden. Erwartungsgemäß kam es zu einer hohen Auslastung des öffentlichen Personennah- und Regionalverkehrs. Etwa 1400 Gästefans des Karlsruher SC nutzten die bereitgestellten Entlastungszüge zwischen Karlsruhe und Untertürkheim und wurden hierbei durch Kräfte der Bundespolizei begleitet. Während des Einsatzes ereigneten sich im Zuständigkeitsbereich der Bundespolizeiinspektion Stuttgart vereinzelte Straftaten. In der Anreisephase entzündeten zwei zunächst unbekannte Täter im Personentunnel des Untertürkheimer Bahnhofs einen pyrotechnischen Gegenstand. Die 23 und 32 Jahre alten Männer konnten im Nachgang anhand von Videoaufzeichnungen ermittelt werden. Ein 27-jähriger Tatverdächtiger, der zuvor mit einem Entlastungszug angekommen war, wurde wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz beanzeigt. Während der Rückreisephase ereignete sich am Bahnhof Stuttgart-Sommerrain eine Körperverletzung zum Nachteil von zwei Personen.

Die Leiterin der Bundespolizeiinspektion Stuttgart, Polizeidirektorin Julia Buchen, zieht eine positive Bilanz aus dem Einsatz: "Das primäre Ziel, in unserem Zuständigkeitsbereich eine konsequente Fantrennung zu gewährleisten und damit Ausschreitungen zwischen den rivalisierenden Fanlagern zu verhindern, konnte insbesondere durch die enge Zusammenarbeit mit der Landespolizei erreicht werden. Ich bedanke mich bei allen eingesetzten Kolleginnen und Kollegen, die beim heutigen Derby im Einsatz waren".

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Stuttgart Pressestelle Sebastian Maus Telefon: 0711 / 55049 - 109 E-Mail: bpoli.stuttgart.oea@polizei.bund.de www.bundespolizei.de http://www.twitter.com/bpol_bw

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116091/4448931 Bundespolizeiinspektion Stuttgart

@ presseportal.de