Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Bundespolizeiinspektion Stuttgart / BPOLI S: 26-Jähriger versucht ...

08.01.2020 - 12:31:33

Bundespolizeiinspektion Stuttgart / BPOLI S: 26-Jähriger versucht .... BPOLI S: 26-Jähriger versucht Polizisten zu beißen und leistet Widerstand

Stuttgart - Nach einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Männern am Stuttgarter Hauptbahnhof hat ein 26-Jähriger am Dienstagabend (07.01.2020) gegen 23:40 Uhr Widerstand gegen die polizeilichen Maßnahmen geleistet und dabei versucht einen Polizisten zu beißen. Nach derzeitigen Erkenntnissen kam es offenbar zunächst zwischen den 26 und 30 Jahre alten Männern in der S-Bahnebene zu einer Auseinandersetzung, bei der die Kontrahenten mit Fäusten aufeinander einschlugen. Als eine vor Ort befindliche Streife der Bundespolizei auf den Sachverhalt aufmerksam wurde, trennte diese die beiden eritreischen Staatsangehörigen voneinander, wobei der 30-Jährige zu Boden gebracht und gefesselt wurde. Der 26-Jährige blieb nach der Auseinandersetzung zunächst auf dem Boden liegen und schien augenscheinlich bewusstlos zu sein. Als ein Bundespolizist die Vitalfunktionen des am Boden liegenden überprüfen wollte, versuchte dieser unvermittelt dem Beamten ins Ohr zu beißen. Der 26-jährige Tatverdächtige wurde daraufhin ebenfalls gefesselt und zum Bundespolizeirevier verbracht. Auf dem Weg dorthin leistete der mit über 2,5 Promille alkoholisierte Mann gegenüber den Beamten massiven Widerstand und spuckte um sich. Er wurde nach Abschluss der Maßnahmen in eine Fachklinik verbracht. Durch die ursprüngliche Auseinandersetzung der beiden Tatverdächtigen erlitt der 26-Jährige eine Platzwunde und eine Verletzung an der Lippe. Sein 30-jähriger Kontrahent sowie die eingesetzten Beamten blieben unverletzt. Die Bundespolizei hat zu den Vorfällen u.a. die Ermittlungen zur wechselseitigen Körperverletzung sowie des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte aufgenommen. Sachdienliche Hinweise werden unter der Telefonnummer +49711870350 entgegengenommen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Stuttgart Yannick Dotzek Telefon: 0711/55049-107 E-Mail: bpoli.stuttgart.oea@polizei.bund.de www.bundespolizei.de http://www.twitter.com/bpol_bw

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116091/4486241 Bundespolizeiinspektion Stuttgart

@ presseportal.de