Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Bundespolizeiinspektion Pasewalk

Bundespolizeiinspektion Pasewalk / BBundespolizei beanzeigt ...

05.02.2021 - 17:32:39

Bundespolizeiinspektion Pasewalk / BBundespolizei beanzeigt .... BBundespolizei beanzeigt Mehrfachstraft?ter und zieht ihn aus dem Verkehr

Bundespolizei Pasewalk - Ein 37- j?hriger Pole war am gestrigen Nachmittag mit einem in den Niederlanden zugelassenen PKW auf der Bundesautobahn 11 in Richtung Berlin unterwegs. Zur Kontrolle konnte er keinen F?hrerschein vorlegen, da er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Eine entsprechende Anzeige wurde aufgenommen.

Bei der k?rperlichen Durchsuchung fanden die Beamten eine T?te mit wei?em Pulver (3,05g) und ein Schnief R?hrchen. Der Test auf Amphetamin und Ephedrin war positiv. Daraufhin wurde der Pole einem Drogenschnelltest unterzogen. Er fiel ebenfalls positiv aus. Somit muss er sich jetzt wegen des Versto?es gegen das Bet?ubungsmittelgesetz und des Fahrens unter Drogeneinfluss verantworten.

Auch bei der fahndungsm??igen ?berpr?fung wurden die Beamten f?ndig. Durch die Staatsanwaltschaft Eberswalde war der Pole zur Aufenthaltsermittlung wegen Einbruchsdiebstahls ausgeschrieben. Es sollten bei Antreffen 6628,- EUR als Wertersatz eingezogen werden. Leider konnte das nicht erfolgen, das er nicht ?ber entsprechende Geld- bzw. Sachmittel verf?gte. Auch der von ihm genutzte PKW kam nicht in Frage, da er nicht der Besitzer ist.

Und damit nicht genug:

Die im polnischen Koszalin ans?ssige Staatsanwaltschaft fahndete nach dem Polen mit internationalen Auslieferungshaftbefehl. Im Jahr 2012 war er in Schweden als Mitt?ter an einem Raub beteiligt. Der Pole wurde heute 14:00 Uhr dem Haftrichter in Pasewalk vorgef?hrt. Dieser verf?gte die Einlieferung in die Justizvollzugsanstalt B?tzow um zu einem sp?teren Zeitpunkt an Polen ausgeliefert zu werden.

R?ckfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Pasewalk Igor Weber Telefon: 03 83 54 - 34 97 4 - 100 E-Mail: igor.weber@polizei.bund.de www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt nimmt als Bundesbeh?rde ihre Aufgaben in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern sowie in Nord- und Ostsee und anlassbezogen dar?ber hinaus wahr.

Dazu sind ihr als operative Dienststellen die Bundespolizeiinspektionen in Flensburg, Kiel, Rostock, Stralsund und Pasewalk sowie die Bundespolizeiinspektion Kriminalit?tsbek?mpfung Rostock und eine Mobile Kontroll- und ?berwachungseinheit unterstellt. Mit den Bundespolizeiinspektionen See in Neustadt in Holstein, Warnem?nde und Cuxhaven verf?gt sie als einzige Bundespolizeidirektion ?ber eine maritime Einsatzkomponente "Bundespolizei See", um die Seegrenze in der Nord- und Ostsee (Schengen-Au?engrenze) zu ?berwachen.

Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt besch?ftigt insgesamt ca. 2600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter Polizeibeamte, Verwaltungsbeamte und Tarifbesch?ftigte. Auf Grundlage des Bundespolizeigesetzes und anderer Gesetze nimmt sie umfangreiche und vielf?ltige Aufgaben wahr.

Dazu geh?ren insbesondere: - der grenzpolizeiliche Schutz des Bundesgebietes, - die bahnpolizeilichen Aufgaben - die grenzpolizeilichen, schifffahrtspolizeilichen und umweltpolizeilichen Aufgaben in Nord- und Ostsee.

Weitere Informationen zur Bundespolizei und zur Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt erhalten Sie unter www.bundespolizei.de.

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/70259/4831514 Bundespolizeiinspektion Pasewalk

@ presseportal.de