Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

Bundespolizeiinspektion Magdeburg / BPOLI MD: Rassistische Beleidigungen ...

05.08.2019 - 17:16:49

Bundespolizeiinspektion Magdeburg / BPOLI MD: Rassistische Beleidigungen .... BPOLI MD: Rassistische Beleidigungen - Bundespolizei stellt Identitäten fest

Bitterfeld - Halle - Am Samstag, den 03. August 2019 meldete sich eine couragierte Zeugin gegen 10.50 Uhr telefonisch bei der Bundespolizeiinspektion Magdeburg. Sie hatte kurz zuvor beobachtet, wie eine Reisegruppe am Bahnhof Bitterfeld zwei ausländische Personen rassistisch beleidigte. Die beiden Geschädigten flohen danach in einen bereitstehenden Zug. Die Tatverdächtigen begaben sich kurz darauf ebenfalls zu dem Zug und traten in Richtung der Bahn, wobei die Zeugin nicht genau gesehen hat, ob die beiden Geschädigten oder der Zug getroffen wurde. Kurz darauf verließ der Zug mit den Geschädigten glücklicherweise den Bahnhof. Die Reisegruppe nutze eine andere Regionalbahn, mit der sie nach Halle fuhren. Der Triebfahrzeugführer der Regionalbahn informierte ebenfalls die Bundespolizei in Halle und gab an, dass es eine Rangelei mit Fußballfans gab. Im Hauptbahnhof Halle wurde die Reisegruppe bereits durch die Polizei erwartet. Diese stellte bei 22 Personen die Identität fest. Anschließend konnten sich alle Personen zu dem stattfindenden Fußballspiel begeben. Da die Zeugin mehrere Personenbeschreibungen abgegeben hat, ist die Bundespolizei nun dabei, die Personen aus der Gruppe zu ermitteln, die die Straftaten begangen haben. Ihnen drohen jeweils Strafanzeigen wegen Beleidigung, Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen sowie versuchte Sachbeschädigung beziehungsweise Körperverletzung. Weitere sachdienliche Hinweise von Reisenden insbesondere aus Bitterfeld werden in der Bundespolizeiinspektion Magdeburg (Tel.: 0391 / 56549555), unter der kostenfreien Bundespolizei-Hotline (Tel.: 0800 / 6888 000) oder bei jeder anderen Polizeidienststelle entgegengenommen.

OTS: Bundespolizeiinspektion Magdeburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/74168 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_74168.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg Telefon: +49 (0) 391-56549-505 Mobil: +49 (0) 152 / 04617860 E-Mail: bpoli.magdeburg.oea@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_pir

@ presseportal.de