Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Obs, Polizei

Bundespolizeiinspektion Magdeburg / BPOLI MD: Herrenloser Rucksack f?hrt ...

19.04.2021 - 16:22:18

Bundespolizeiinspektion Magdeburg / BPOLI MD: Herrenloser Rucksack f?hrt .... BPOLI MD: Herrenloser Rucksack f?hrt erneut zum Einsatz von Sprengstoffsp?rhund Nike

Magdeburg - Am Sonntag, den 18. April 2021 bemerkte ein aufmerksamer Mann gegen 15:30 Uhr auf dem Hauptbahnhof Magdeburg einen Rucksack, der offensichtlich keinem Reisenden zugeordnet werden konnte. Dieser befand sich auf dem Bahnsteig 1 in einem Wartemodul, auf einem Sitzplatz. Der Zeuge informierte eine Streife der Bundespolizei. Diese begab sich sofort zum Ereignisort. Die eingesetzten Bundespolizisten befragten weitere Reisende und lie?en den Besitzer mittels Lautsprecherdurchsagen ausrufen. Da dies nicht von Erfolg gekr?nt war, wurde der Bereich um 15:35 Uhr gesperrt. Ein Diensthundef?hrer wurde mit seinem Sprengstoffsp?rhund angefordert. Dieser traf gegen 16:00 Uhr ein. Der Diensthund Nike sp?rte sowohl den Nahbereich um das Gep?ckst?ck, als auch den Stoffrucksack selbst ab. Kurz darauf konnte sein Diensthundef?hrer Entwarnung geben, da Nike kein sprengstofftypisches Anzeigeverhalten zeigte. Daraufhin wurde der Rucksack ge?ffnet. In ihm befanden sich ein Nintendo sowie diverse Kleidungsst?cke. Der Rucksack samt Inhalt wurde sichergestellt und an das Fundb?ro der Deutschen Bahn ?bergeben. Hinweise zu dem Eigent?mer konnten nicht erlangt werden. Der Einsatz wurde um 16:20 Uhr beendet und die Sperrung aufgehoben. Da es immer wieder zu derartig gelagerten Sachverhalten kommt, appelliert die Bundespolizei erneut an alle Fahrg?ste, das eigene Reisegep?ck st?ndig im Blick zu behalten, bei sich zu f?hren und ganz besonders darauf zu achten. Neben einem m?glichen Gep?ckdiebstahl kann es sonst, wie im aktuellen Fall beschrieben, zu einem Polizeieinsatz unter finanzieller Regressnahme des Verursachers kommen.

R?ckfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg Telefon: +49 (0) 391-56549-505 Mobil: +49 (0) 152 / 04617860 E-Mail: mailto:bpoli.magdeburg.oea@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_pir

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/74168/4892867 Bundespolizeiinspektion Magdeburg

@ presseportal.de