Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Obs, Polizei

Bundespolizeiinspektion Magdeburg / BPOLI MD: Gesplitterte Frontscheibe ...

05.08.2019 - 15:16:17

Bundespolizeiinspektion Magdeburg / BPOLI MD: Gesplitterte Frontscheibe .... BPOLI MD: Gesplitterte Frontscheibe und verletzter Zugführer - Regionalbahn kollidiert mit unbekannten Gegenstand - Zeugenaufruf

Merseburg - Halle, Schkopau - Ammendorf - Am Samstag, den 03. August 2019, gegen 07:38 Uhr kam es auf der Strecke Merseburg - Halle im Bereich Schkopau - Ammendorf zu einem gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr, wobei es zu erheblichen Beschädigungen an einer Regionalbahn und Verletzungen des Zugführers kam: Dieser stellte auf der genannten Strecke, am Bahnkilometer 9,2 einen auf den Gleisen liegenden Gegenstand fest und überfuhr ihn. Wenige Sekunden später schlug ein Gegenstand auf die Frontscheibe ein und zerstörte sie. Durch die Kollision wurde zudem die Abdeckhaube des Triebkopfes beschädigt. Der 42-jährige Zugführer leitete eine Gefahrenbremsung ein. Da die Regionalbahn dennoch fahrbereit war, setzte er die Fahrt bis zum Hauptbahnhof Halle langsam fort. Dort übernahmen die Bundespolizisten die weiteren Ermittlungen. Der Zugführer stand unter Schock und klagte über Schmerzen im Nackenbereich. Im Zug befanden sich weiterhin 50 Reisende, von denen glücklicherweise keiner verletzt wurde. Die Bundespolizei benötigt nun die Hilfe der Bevölkerung: Wer hat zur Tatzeit an der Strecke Schkopau - Ammendorf Personen oder Fahrzeuge gesehen, die mit der Tat im Zusammenhang stehen könnten? Sachdienliche Hinweise werden in der Bundespolizeiinspektion Magdeburg (Tel.: 0391 / 56549555), unter der kostenfreien Bundespolizei-Hotline (Tel.: 0800 / 6888 000) oder bei jeder anderen Polizeidienststelle entgegengenommen.

OTS: Bundespolizeiinspektion Magdeburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/74168 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_74168.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg Telefon: +49 (0) 391-56549-505 Mobil: +49 (0) 152 / 04617860 E-Mail: bpoli.magdeburg.oea@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_pir

@ presseportal.de