Polizei, Kriminalität

Bundespolizeiinspektion Magdeburg / BPOLI MD: Gemeinsame PM der PD ...

05.04.2018 - 14:31:44

Bundespolizeiinspektion Magdeburg / BPOLI MD: Gemeinsame PM der PD .... BPOLI MD: Gemeinsame PM der PD Sachsen-Anhalt Nord und der BPOLI Magdeburg zum gestrigen Fahndungseinsatz am Hauptbahnhof Magdeburg, Bahnhof Buckau und dem Strubepark

Magdeburg - Am gestrigen Tag, dem 04. April 2018, führte die Bundespolizei Magdeburg in enger Zusammenarbeit mit der Landespolizei, hier der Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Nord, von 12.00 bis 20.00 Uhr einen erfolgreichen Fahndungseinsatz in Magdeburg durch. Der Einsatz diente der Aufhellung der Dunkelfelder in den Deliktsbereichen der unerlaubten Migration, der Gewalt- sowie der Betäubungsmittelkriminalität, wobei die Landespolizei ihren Schwerpunkt auf die Bekämpfung von Drogendelikten und der Eigentumskriminalität legte. Im Rahmen von gemeinsamen Streifen der Landes- und Bundespolizei am und im Hauptbahnhof Magdeburg sowie des Bahnhofes Buckau und eines Einsatzes der Landespolizei im angrenzenden Strubepark haben die -95- eingesetzten Polizisten insgesamt -42- Ermittlungsverfahren eingeleitet. Dabei wurden -2- Verstöße gegen das Waffengesetz, -17- Verstöße gegen das Aufenthaltsgesetz sowie -18- Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz angezeigt. Zudem kam es zu -3- Widerstandshandlungen, wobei ein Widerstand eines 29-jährigen Mannes mit Beleidigungen und einer versuchten Körperverletzung gegen die Einsatzkräfte einherging. Glücklicherweise wurde dabei niemand verletzt. Des Weiteren wurden -13- Fahndungstreffer erzielt, wovon zwei Personen per Haftbefehl gesucht wurden. In einem Fall kontrollierte eine Streife der Bundespolizei einen 23-jährigen Mann im Personentunnel des Hauptbahnhofes Magdeburg. Gegen ihn lag ein Vollstreckungshaftbefehl der Staatsanwaltschaft Magdeburg, Zweigstelle Halberstadt vor. Er wurde vom Amtsgericht Quedlinburg wegen Sachbeschädigung, Körperverletzung und Betrug zu einer Ersatzfreiheitsstrafe von 50 Tagen oder einer Geldstrafe von 1000 Euro verurteilt. Der Gesuchte wurde festgenommen und zur Dienststelle der Bundespolizei gebracht. Er rief einige seiner Bekannten und Freunde an, denen es gemeinsam gelang, die geforderte Geldsumme zur Dienststelle zu bringen. Nach Zahlung der Geldstrafe konnte er daher die Dienststelle wieder als freier Mann verlassen. Am Bahnhof Buckau konnte eine gemeinsame Streife der Landespolizei und der Bundespolizei einen 26-jährigen Albaner feststellen, der versuchte, sich der Kontrolle zu entziehen. Nach einer kurzen Verfolgung konnte er gestellt werden. Bei einer anschließenden Kontrolle wurden 50g Marihuana und 5g Kokain gefunden und beschlagnahmt werden. Zusätzlich stand der 26-jährige zur Aufenthaltsermittlung. Aufgrund des Erfolges des Fahndungseinsatzes planen die Polizeien des Landes Sachsen-Anhalt und des Bundes auch zukünftig gemeinsame Einsatzmaßnahmen dieser Art für Mitteldeutschland.

OTS: Bundespolizeiinspektion Magdeburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/74168 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_74168.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg Telefon: 0391-56549-505 E-Mail: bpoli.magdeburg.oea@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_pir

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!