Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Bundespolizeiinspektion Magdeburg / BPOLI MD: Blinder Passagier: Mann ...

08.09.2020 - 14:57:24

Bundespolizeiinspektion Magdeburg / BPOLI MD: Blinder Passagier: Mann .... BPOLI MD: "Blinder Passagier": Mann verpasst Weiterfahrt und springt auf Intercityexpress auf

Halle - Am Montag, den 7. September 2020 war ein 35-J?hriger mit einem Intercityexpress, der auf der Strecke Wien - Berlin eingesetzt war, unterwegs. Nach Ankunft des Zuges im Hauptbahnhof Halle kurz nach 18.00 Uhr verlie? der Reisende aus Bosnien und Herzegowina die Bahn auf Bahnsteig 12 f?r eine Raucherpause. Sein Reisegep?ck verblieb im Zug. Der Mann verpasste jedoch die Weiterfahrt. Nachdem die T?ren geschlossen waren und der Zug anfuhr, sprang er zwischen die Lok und den ersten Waggon des Zuges auf die Versorgungsleitungen und hielt sich daran fest. Ein Zeuge bemerkte den Vorfall und setzte einen Notruf ab. Die Landespolizei informierte daraufhin die zust?ndige Bundespolizei sowie die Notfallleitstelle der Bahn. Der betroffene Zugf?hrer wurde per Funk ?ber den Sachverhalt in Kenntnis gesetzt und stoppte den Zug am Haltepunkt Landsberg. Eine Streife der Bundespolizei verlegte mit Blaulicht und Martinshorn nach Landsberg und nahm den Mann in Empfang. Der "blinde Passagier" blieb gl?cklicherweise unverletzt. Er war einsichtig und konnte die sich anschlie?ende Belehrung der Bundespolizisten aufgrund seines lebensgef?hrlichen Handelns nachvollziehen. Ihn erwartet eine Ordnungswidrigkeitsanzeige. Hinzu k?nnten gegebenenfalls zivilrechtliche Forderungen der Deutschen Bahn kommen. Der Intercityexpress setzte seine Fahrt nach Beendigung der Sachverhaltsaufnahme mit 56 Minuten Versp?tung um 19.15 Uhr fort. Zudem waren zwei weitere S-Bahnen mit je 2 Minuten Versp?tung von den Einsatzma?nahmen betroffen.

R?ckfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg Telefon: +49 (0) 391-56549-505 Mobil: +49 (0) 152 / 04617860 E-Mail: bpoli.magdeburg.oea@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_pir

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/74168/4700845 Bundespolizeiinspektion Magdeburg

@ presseportal.de