Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Bundespolizeiinspektion Magdeburg / BPOLI MD: 24-jähriger ...

10.10.2019 - 16:06:54

Bundespolizeiinspektion Magdeburg / BPOLI MD: 24-jähriger .... BPOLI MD: 24-jähriger "Schwarzfahrer" beleidigt massiv Zugbegleiter und bespuckt diesen

Halle, Sandersleben - Am Dienstag, den 08. Oktober 2019, gegen 13:40 Uhr wurde das Bundespolizeirevier Halle telefonisch über einen "Schwarzfahrer" in einem Regionalexpress informiert. Der Mann war ohne Zugticket von Sandersleben nach Halle Hauptbahnhof unterwegs.

Die angebotenen Möglichkeiten, im Zug zu bezahlen oder diesen beim nächsten Halt zu verlassen, missfielen dem 24-Jährigen aus Guinea-Bissau. Er wollte den Express nutzen, jedoch nicht dafür bezahlen. Widerwillig ging er mit dem Zugbegleiter zum Fahrausweisautomaten im Zug. Allerdings reichte sein Bargeld nicht für ein Ticket. Ein Reisender wollte dem 24-Jährigen sogar das fehlende Geld für das Ticket geben. Jedoch wurde das Verhalten des "Schwarzfahrers" zunehmend aggressiver. So schrie er laut durch den Zug, beleidigte den Zugbegleiter mit zahllosen ehrverletzenden Worten, spuckte ihm ins Gesicht und kam ihm bedrohlich nah. Couragierte Mitreisende bemerkten die Auseinandersetzung und unterstützten den Zugbegleiter, sie stellten sich zwischen diesen und den "Schwarzfahrer". Am Hauptbahnhof Halle stellte eine Streife des Bundespolizeirevieres den Mann und verbrachte ihn auf die Wache.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen konnte er die Dienststelle wieder verlassen. Der 24-Jährige wird sich nun wegen der begangenen Schwarzfahrt, Beleidigung und Körperverletzung strafrechtlich verantworten müssen. Der Zugbegleiter begab sich anschließend zum Arzt und befindet sich aktuell im Krankenstand.

OTS: Bundespolizeiinspektion Magdeburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/74168 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_74168.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg Pressestelle Telefon: 0152/04617860 E-Mail: bpoli.magdeburg.oea@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_pir

@ presseportal.de