Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Bundespolizeiinspektion Leipzig / BPOLI L: F?r zwei Personen endete der ...

07.10.2020 - 16:17:21

Bundespolizeiinspektion Leipzig / BPOLI L: F?r zwei Personen endete der .... BPOLI L: F?r zwei Personen endete der erneute Fahndungseinsatz der Bundespolizei in der JVA

Leipzig - Gestern Nachmittag fand erneut ein Fahndungseinsatz der Bundespolizei Leipzig und der Gemeinsamen Einsatzgruppe Bahnhof- Zentrum im Leipziger Hauptbahnhof statt. Dabei stellten die Beamten mehrere Verst??e gegen das Bet?ubungsmittelgesetz, das Aufenthaltsgesetz fest und vollstreckten zwei Haftbefehle.

Ein 27-j?hriger Afghane konnte nach umfangreichen Ermittlungen und einem durch die Leipziger Bundespolizei beim Amtsgericht Leipzig erwirktem Untersuchungshaftbefehl festgenommen werden. Er steht im Verdacht seit Juli in S-Bahnen mehrfach Frauen angegriffen und ausgeraubt zu haben. Die Ermittler kamen ihm unteranderem durch die Videokameras in den Z?gen und auf den Haltepunkten auf die Spur.

Heute Vormittag erfolgte die Vorf?hrung beim Amtsgericht Leipzig und die anschlie?ende Einlieferung in die JVA Leipzig.

In der Westhalle erregte ein 31-J?hriger durch sein "unauff?lliges" Verhalten die Aufmerksamkeit der Beamten. Schnell stellte sich heraus, dass er von der Staatsanwaltschaft Leipzig mit Haftbefehl wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis gesucht wurde. Gegen?ber den Bundespolizisten behauptete der Leipziger, dass er seine Geldstrafe von rund 1200 Euro zwar noch nicht bezahlt habe, er aber eine Ratenzahlung vereinbart h?tte. Deshalb sei der Haftbefehl ausgesetzt worden. Die Behauptungen des Mannes wurden durch die Staatsanwaltschaft Leipzig nicht best?tigt.

Der 31-J?hrige verb??t jetzt die angedrohten 25 Tage Ersatzfreiheitsstrafe in der JVA Leipzig.

R?ckfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Leipzig Pressesprecher Jens Damrau Telefon: 0341-99799 106 o. Mobil: 0172/305 12 80 E-Mail: presse.leipzig@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/74165/4727710 Bundespolizeiinspektion Leipzig

@ presseportal.de