Polizei, Kriminalität

Bundespolizeiinspektion Konstanz / BPOLI-KN: Umschlagbahnhof Singen: ...

04.04.2018 - 13:51:46

Bundespolizeiinspektion Konstanz / BPOLI-KN: Umschlagbahnhof Singen: .... BPOLI-KN: Umschlagbahnhof Singen: Unerlaubte Einreisen mittels Güterzug festgestellt

Singen (Hohentwiel) - Heute Morgen wurden unerlaubt Eingereiste im Unschlagbahnhof Singen festgestellt. Die ingesamt sechs Personen waren allesamt in einem Güterzug aus Italien versteckt.

Um 06:20 Uhr war die Bundespolizeiinspektion Konstanz von Mitarbeitern des Umschlagbahnhofs Singen über vermutlich manipulierte Container-Auflieger eines Güterzuges aus der Lombardei in Kenntnis gesetzt worden.

Vor Ort stellten Bundespolizisten fest, dass bei zwei Container-Aufliegern die Dachplanen eingeschnitten waren. Bei den Aufliegern handelte es sich um solche Container, die nach oben offen bzw. mit einer Plane abgedeckt sind.

Im ersten Auflieger, der mit einigen Stahlträgern beladen war, stießen die Beamten bei der anschließenden Durchsuchung auf eine Familie (zwei Erwachsene und drei Kinder), die nach eigenen Angaben nigerianischer Staatsangehörigkeit ist.

Im zweiten Auflieger, bei dem ebenfalls die Dachplane eingeschnitten war, wurde eine junge Frau vorgefunden. Auch sie gab an, westafrikanischer Staatsangehörigkeit zu sein. Dieser Auflieger war nahezu voll beladen mit Transportgut.

Die unerlaubt Eingereisten waren stark durchnässt, blieben dem ersten Anschein nach aber unverletzt. Derzeit werden sie karitativ versorgt.

Die Bundespolizei wird zunächst die Identität der sechs ausweislosen Personen feststellen. Den ersten Ermittlungen zufolge war der Güterzug gestern Abend in Italien abgefahren.

Die weiteren Maßnahmen dauern an.

Unerlaubte Einreisen mittels Güterzügen aus Italien wurden auch im Zuständigkeitsbereich der Bundespolizeiinspektion Konstanz in diesem Jahr bereits häufiger festgestellt. So waren es bis Ende Februar im Umschlagbahnhof Singen insgesamt 21 Personen. Der zuletzt bekannt gewordene Fall trug sich dort am 28. Februar zu.

Die Bundespolizei weist erneut und dringlich auf die Gefahren hin, in die sich die Personen bei Fahrten in Güterzügen begeben.

Werle

OTS: Bundespolizeiinspektion Konstanz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/116092 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_116092.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Konstanz Konrad-Zuse-Str. 6 78467 Konstanz Telefon: 07531 1288 - 104 (zentral: -0) Fax: 07531 1288 - 199 E-Mail: bpoli.konstanz.oea@polizei.bund.de E-Mail: bpoli.konstanz@polizei.bund.de

Internet: www.bundespolizei.de Internet: www.komm-zur-bundespolizei.de Facebook: www.facebook.com/BundespolizeiKarriere Twitter: https://twitter.com/bpol_bw

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!