Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Bundespolizeiinspektion Klingenthal / BPOLI KLT: Verdacht der ...

16.11.2020 - 15:52:25

Bundespolizeiinspektion Klingenthal / BPOLI KLT: Verdacht der .... BPOLI KLT: Verdacht der unerlaubten Erwerbst?tigkeit - Moldauer Reisegruppe muss Deutschland wieder verlassen

Klingenthal - Bundespolizisten kontrollierten am vergangenen Freitagnachmittag in Klingenthal einen Transporter mit moldauischem Kennzeichen. Besetzt war dieser mit drei M?nnern und zwei Frauen im Alter zwischen 31 und 45 Jahren aus der Republik Moldau.

Zwar konnten sie sich allesamt mit g?ltigen Reisep?ssen ausweisen, kaum glaubhafte sowie widerspr?chliche Angaben der Insassen erh?rteten jedoch den Anfangsverdacht auf missbr?uchliche Inanspruchnahme des visafreien Reiserechts zu touristischen Zwecken. Vielmehr deutete im Fahrzeug aufgefundene Arbeitsbekleidung darauf hin, dass die Personen einer unerlaubten Erwerbst?tigkeit im Schengen-Raum nachgehen wollten.

Die Bundespolizei leitete daher gegen den Fahrer und Beifahrer des Wagens Ermittlungen wegen Einschleusen von Ausl?ndern ein. Nach Abschluss aller polizeilichen Erstma?nahmen wurden alle Personen mit der Aufforderung aus dem Gewahrsam entlassen, Deutschland beziehungsweise das Gebiet der Schengen-Staaten zu verlassen. Die zust?ndige Ausl?nderbeh?rde wurde dar?ber unterrichtet.

R?ckfragen bitte an:

Eckhard Fiedler Bundespolizeiinspektion Klingenthal Telefon: 037467-281105 Mobil: 0151/649 748 47 E-Mail: bpoli.klingenthal.oea@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: https://twitter.com/bpol_pir

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/74166/4764430 Bundespolizeiinspektion Klingenthal

@ presseportal.de