Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Bundespolizeiinspektion Karlsruhe / BPOLI-KA: Widerstand und ...

04.11.2019 - 17:16:45

Bundespolizeiinspektion Karlsruhe / BPOLI-KA: Widerstand und .... BPOLI-KA: Widerstand und Beleidigungen nach Leistungserschleichung am Bahnhof Bruchsal

Bruchsal - Am Sonntagmorgen wurden Beamte von Landes- und Bundespolizei zu einem in Bruchsal einfahrenden IC 2261 gerufen. Zwei gambische Männer, 19 und 20 Jahre alt, sollten nachdem sie ohne Fahrschein angetroffen wurden, den Zug verlassen. Diese Aufforderung des Zugpersonals hatte zur Folge, dass sich die Männer in bedrängender Weise näherten und diverse Beleidigungen gegen das Bahnpersonal aussprachen. Als zunächst zwei Streifen der Landespolizei vor Ort eintrafen und die Personen trotz mehrfacher Aufforderungen den Zug nicht verließen, kam es zu massiver Gegenwehr beider Männer. Durch den Einsatz von Pfefferspray und mit Hilfe weiterer Verstärkung konnten die Beamten die Lage schnell kontrollieren. Die beiden Männer wurden letztendlich aus dem Zug verbracht und am Bahnsteig gefesselt. Auch hier sparten sie nicht mit Beleidigungen gegen die Polizeibeamten. Die zwischenzeitlich eingetroffene Streife der Bundespolizei unterstützte den Transport, zunächst in die Polizeifahrzeuge und anschließend zur Wache. Auf dem Revier der Landespolizei wurde einem der Männer eine sogenannte Spuckschutzhaube aufgesetzt, da er begann, seinen Speichel vorsätzlich und unkontrolliert zu verteilen. Nun fanden die Feststellung der Identität sowie weitere polizeiliche Maßnahmen statt. Im Anschluss daran verließen beide Männer die Wache. Ihnen drohen Anzeigen wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung, Hausfriedensbruch und Erschleichen von Leistungen.

OTS: Bundespolizeiinspektion Karlsruhe newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/116093 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_116093.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Karlsruhe Daniela Barg Telefon: 0721 12016 - 103 E-Mail: bpoli.karlsruhe.oea@polizei.bund.de www.polizei.bund.de

@ presseportal.de