Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern / BMehrfacher Widerstand ...

08.10.2020 - 11:07:33

Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern / BMehrfacher Widerstand .... BMehrfacher Widerstand gegen Beamte der Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern

Kaiserslautern - Am 5. Oktober 2020, gegen 09:45 Uhr, verbrachten Beamte der BPOLI Kaiserslautern einen jungen Mann zur Dienstelle, da dieser vorher ohne Fahrschein von Mannheim nach Kaiserslautern fuhr. Bereits bei der Kontrolle im Bahnhof zeigte er sich aggressiv und ablehnend. In der Sicherheitsschleuse der Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern steigerte sich die Situation. Er spuckte um sich und trat mehrmals auf den elektrischen Schlie?mechanismus der T?r bis dieser defekt war. Nur durch das Anlegen von Handfesseln konnte die Lage beruhigt werden. Nach Fertigung der Strafanzeigen wurde die Person auf freien Fu? entlassen. Bereits kurz darauf fiel der Mann erneut negativ auf, als eine Streife der Bundespolizei ihn im Bahnhof antraf. Der Aufforderung einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen kam er nach. Auf die Aufforderung die B?ckerei Yormas zu verlassen zeigte er sich erneut aggressiv. Aufgrund eines Diebstahls am Vortags hatte die Person hier noch Hausverbot. Er nahm eine Bierflasche aus dem Regal und lies diese vor den Beamten auf den Boden fallen. Als eine Beamtin auf ihn zu ging trat er dieser in die Kniekehle, schlug gegen ihren Oberk?rper und fl?chtete aus dem Bahnhof. Die Beamten konnten den Mann vor dem Bahnhofsgeb?ude stellen und nur unter Anwendung k?rperlichen Zwangs zur Dienststelle bringen. Nach R?cksprache mit der diensthabenden Richterin und dem Ordnungsamt Kaiserslautern, wurde der Mann in eine psychiatrische Einrichtung verbracht.

R?ckfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern Sachbereich ?ffentlichkeitsarbeit Patrick Lankeit Telefon: 0631/34073-1006 E-Mail: bpoli.kaiserslautern.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/70139/4728114 Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern

@ presseportal.de