Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Bundespolizeiinspektion Hamburg / BZwischen Bahnsteigkante und ...

15.11.2020 - 15:17:15

Bundespolizeiinspektion Hamburg / BZwischen Bahnsteigkante und .... BZwischen Bahnsteigkante und S-Bahn geraten - Schnellbremsung am S-Bahnhof R?benkamp

Hamburg - Am 15.11.2020 gegen 06:45 Uhr torkelte ein 19-j?hriger deutscher Staatsangeh?riger ?ber den Bahnsteig des S-Bahnhofs R?benkamp. Hier fuhr die bereits abgefertigte S1 gerade ab, als der Hamburger pl?tzlich mit seinem Bein zwischen Bahnsteigkante und ausfahrende S-Bahn geriet. Der Triebfahrzeugf?hrer war Augenzeuge des Vorfalls und leitete sofort eine Schnellbremsung ein, der 19-J?hrige kam auf dem Bahnsteig zum Liegen. Sofort lief der Mitarbeiter der S-Bahn vom F?hrerstand zu dem vermeintlich Verletzten, der damit begann, lautstark den Triebfahrzeugf?hrer mit Kraftausdr?cken zu beleidigen.

Mitarbeiter des Rettungsdienstes, des Sicherheitsdienstes der Bahn und Bundespolizisten trafen am Bahnsteig ein.

Da der Hamburger aufgrund der schnellen Reaktion des Triebfahrzeugf?hrers unverletzt geblieben ist, konnte er vor Ort aus den polizeilichen Ma?nahmen entlassen werden.

Zuvor hatten sich die Beamten davon ?berzeugt, dass er tats?chlich in der Lage war, seinen Weg allein fortzusetzen, "um nun endlich nach Hause zu kommen", wie der Verunfallte angab. Einen Atemalkoholtest hatte er abgelehnt.

Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen gef?hrlichen Eingriffs in den Bahnverkehr eingeleitet.

Aus aktuellem Anlass warnt die Bundespolizeiinspektion Hamburg erneut vor den Gefahren an Bahnanlagen. Leichtsinniges Verhalten an Bahnanlagen kann zu schweren Unf?llen f?hren. Nur dem umsichtigen Verhalten des Triebfahrzeugf?hrers hat der Mann zu verdanken, dass er nicht schwerste oder gar t?dliche Verletzungen erlitten hat.

Hinweis: Bildmaterial kann nicht zur Verf?gung gestellt werden.

R?ckfragen bitte an:

Thomas Hippler Tel.: 0173/ 678 3461 E-Mail: Thomas.Hippler@polizei.bund.de www.bundespolizei.de https://twitter.com/bpol_nord

Bundespolizeiinspektion Hamburg Wilsonstra?e 49, 51 a-b, 53 a-b 22045 Hamburg

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/70254/4763487 Bundespolizeiinspektion Hamburg

@ presseportal.de