Polizei, Kriminalität

Bundespolizeiinspektion Hamburg / BZwei Promille: ...

04.11.2018 - 16:01:19

Bundespolizeiinspektion Hamburg / BZwei Promille: .... BZwei Promille: Körperverletzung in Hamburger S-Bahnstation-

Hamburg - Nach jetzigem Sachstand der Bundespolizei schlug ein stark alkoholisierter Mann(m.20) am 03.11.2018 gegen 15.00 Uhr am Bahnsteig im S-Bahnhaltepunkt Elbgaustraße grundlos auf einen Passanten ein.

Laut Zeugenaussagen ging der Geschädigte (m.36) am Bahnsteig entlang, um eine abfahrbereite S-Bahn zu erreichen. Der Beschuldigte soll den 36-Jährigen anschließend angesprochen haben. Da der Geschädigte über Kopfhörer Musik hörte konnte er den Wortlaut nicht verstehen und ging weiter.

Unvermittelt versetzte der Beschuldigte dem Geschädigten einen Faustschlag in das Gesicht. Daraufhin entwickelte sich eine handfeste Auseinandersetzung zwischen den Beteiligten. Eine Zeugin (w.21) griff couragiert ein und konnte die Kontrahenten voneinander trennen. Alarmierte Kräfte der Bundespolizei und der Polizei Hamburg erreichten mit mehreren Funkstreifenwagen den Einsatzort.

Der Tatverdächtige konnte von Kräften der Hamburger Polizei gestellt werden. Der afghanische Staatsangehörige wurde anschließend von Bundespolizisten vorläufig festgenommen und dem Revier im Bahnhof Altona zugeführt. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von zwei Promille. Ein Arzt stellte die Gewahrsamsfähigkeit fest. Bis zu seiner Entlassung bekam der 20-Jährige in einer Gewahrsamszelle ausreichend Gelegenheit zur Ausnüchterung.

Gegen den polizeilich bekannten Mann wurde ein Strafverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet. Die weiteren Ermittlungen werden vom Ermittlungsdienst der Bundespolizeiinspektion Hamburg geführt.

Hinweis: Der Geschädigte (m.36) aus Hamburg erlitt Verletzungen im Gesicht und lehnte eine ärztliche Versorgung vor Ort ab.

OTS: Bundespolizeiinspektion Hamburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/70254 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_70254.rss2

Pressesprecher Rüdiger Carstens Mobil 0172/4052 741 E-Mail: ruediger.carstens@polizei.bund.de www.bundespolizei.de https://twitter.com/bpol_nord

Bundespolizeiinspektion Hamburg

@ presseportal.de