Polizei, Kriminalität

Bundespolizeiinspektion Hamburg / BPer Haftbefehl gesuchter Mann ...

10.08.2018 - 16:11:38

Bundespolizeiinspektion Hamburg / BPer Haftbefehl gesuchter Mann .... BPer Haftbefehl gesuchter Mann attackiert Bundespolizisten- Zwei Polizeibeamte verletzt-

Hamburg - Am 09.08.2018 gegen 22.45 Uhr nahmen Bundespolizisten einen mit drei Haftbefehlen gesuchten Mann (m.26) unter erheblichen Widerstandshandlungen am Hamburger Hauptbahnhof fest.

Zuvor weigerte sich der Mann bei einer Überprüfung der Personalien seine Personaldaten anzugeben. Unvermittelt griff der 26-Jährige einen Polizeibeamten an; der Beschuldigte wurde daraufhin kontrolliert zu Boden gebracht.

Der Beschuldigte leistete erhebliche Widerstandshandlungen und drückte einem Bundespolizisten einen Daumen tief in das linke Auge. Unter Hinzuziehung weiterer Streifen der Bundespolizei konnten die erheblichen Widerstandshandlungen des deutschen Staatsangehörigen gebrochen werden.

Der Mann wurde gefesselt und musste anschließend in das Bundespolizeirevier am Hauptbahnhof getragen werden.

Die anschließende Überprüfung der Personalien ergab drei Haftbefehle gegen den Mann, sowie fünf Aufenthaltsermittlungen verschiedener Staatsanwaltschaften wegen diverser Straftaten.

Seit Juni 2018 wurde der Mann mit zwei U-Haftbefehlen und einem Vollstreckungshaftbefehl wegen gefährlicher Körperverletzung, Diebstahlsdelikten sowie Leistungserschleichungen gesucht.

Der Gesuchte wurde nach Abschluss der bundespolizeilichen Maßnahmen der U-Haftanstalt zugeführt. Entsprechende Strafverfahren wurden gegen den Beschuldigten eingeleitet.

Hinweis:

Ein Bundespolizist musste mit erheblichen Verletzungen an einem Auge in einem Krankenhaus behandelt werden und ist zurzeit nicht dienstfähig. Eine Polizeibeamtin erlitt diverse Hämatome am Körper und setzte ihren Dienst zunächst weiter fort.

OTS: Bundespolizeiinspektion Hamburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/70254 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_70254.rss2

Pressesprecher Rüdiger Carstens Mobil 0172/4052 741 E-Mail: ruediger.carstens@polizei.bund.de www.bundespolizei.de https://twitter.com/bpol_nord

@ presseportal.de