Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Bundespolizeiinspektion Hamburg / B+++Pistole im Hosenbund eines ...

08.11.2019 - 13:06:48

Bundespolizeiinspektion Hamburg / B+++Pistole im Hosenbund eines .... B+++Pistole im Hosenbund eines Fahrgasts in der S-Bahn sorgt für größeren Polizeieinsatz +++

Hamburg - Ein Fahrgast in der S-Bahn entdeckte im Hosenbund eines Mitreisenden eine Pistole. Über den Triebfahrzeugführer informierte er die Bundespolizei. Im S-Bahnhof Diebsteich konnte der Mann vorläufig festgenommen werden.

Ein 28-jähriger deutscher Staatsangehöriger stieg am 07.11.19 gegen 01:00 Uhr im S-Bahnhof Reeperbahn in die S3. Während der Fahrt beobachtete er einen Fahrgast, als dieser sich streckte. Hierbei sah der aufmerksame Reisende den Griff einer Pistole, welche offensichtlich im Hosenbund steckte.

Umgehend informierte er den Triebfahrzeugführer, dieser forderte die Bundespolizei an. Auch Beamte der Hamburger Landespolizei machten sich sofort auf den Weg zum S-Bahnhof Diebsteich, wo die S-Bahn inzwischen angehalten worden war. Durch die Bundespolizisten, die am Bahnhof eingetroffen waren, konnte der Mann mit der Pistole im Hosenbund festgestellt werden. Nachdem ihm die Waffe abgenommen worden war, wurde er vorläufig festgenommen. Bei der Pistole handelte es sich nach genauerer Betrachtung um eine Schreckschusswaffe. Während der anschließend erfolgten Durchsuchung konnten ferner ein Teleskopschlagstock sowie eine Schleuderwaffe ("Zwille") aufgefunden werden.

Der 47-jährige Deutsche wurde dem Bundespolizeirevier Hamburg-Altona zugeführt und zur Tat vernommen.

Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp über 1 Promille.

Die Waffen wurden sichergestellt.

Gegen den Mann wurde eine Straf- bzw. eine Ordnungswidrigkeitenanzeige gemäß Waffengesetz eingeleitet.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen musste er wieder auf freien Fuß gesetzt werden.

OTS: Bundespolizeiinspektion Hamburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/70254 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_70254.rss2

Thomas Hippler Telefon: 0172/4052741 E-Mail: Thomas.Hippler@polizei.bund.de www.bundespolizei.de https://twitter.com/bpol_nord

Bundespolizeiinspektion Hamburg Wilsonstraße 49, 51 a-b, 53 a-b 22045 Hamburg

@ presseportal.de