Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Bundespolizeiinspektion Flughafen Hamburg / BBundespolizei am ...

10.10.2019 - 10:16:32

Bundespolizeiinspektion Flughafen Hamburg / BBundespolizei am .... BBundespolizei am Hamburg Airport: Festnahme - Betrüger muss über 2000 Euro zahlen

Hamburg - Am Flughafen Hamburg hat die Bundespolizei am Mittwochabend einen 57-jährigen Libanesen festgenommen. Der Mann kam aus Istanbul an und stellte sich bei der grenzpolizeilichen Einreisekontrolle an. Als die Beamten der Bundespolizei seine Daten überprüften, stellten sie fest, dass er seit Anfang Oktober 2019 von der Staatsanwaltschaft Hamburg wegen Betruges gesucht wird. Der Mann hatte 1.800 Euro Geldstrafe zu zahlen. Hinzu kamen noch 418 Euro Verfahrenskosten. Da er selbst nicht in der Lage war, die geforderte Summe aufzubringen, sprang sein Sohn für ihn ein und zahlte die 2218 Euro. Somit entging er den 180 Tagen Ersatzfreiheitsstrafe und konnte anschließend weiterreisen.

OTS: Bundespolizeiinspektion Flughafen Hamburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/70277 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_70277.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flughafen Hamburg Marcus Henschel Telefon: 040 500 27-104 Mobil: 0172 427 56 08 Fax: 040 500 27-272 E-Mail: marcus.henschel@polizei.bund.de www.bundespolizei.de Twitter: https://twitter.com/bpol_nord

@ presseportal.de