Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Obs, Polizei

Bundespolizeiinspektion Flensburg / BFL - Festnahmen und ...

12.04.2021 - 13:47:28

Bundespolizeiinspektion Flensburg / BFL - Festnahmen und .... BFL - Festnahmen und Urkundenf?lschung im Bahnhof; Rauschgift sichergestellt (FOTO)

Flensburg - Die Bundespolizei in Flensburg hatte am Wochenende erneut Fahndungserfolge zu verzeichnen. Unter anderem kontrollierte eine Streife am Freitag um 18:00 Uhr einen 27-j?hrigen Deutschen nach Ankunft aus Kiel im Bahnhof Flensburg. Bei der fahndungsm??igen ?berpr?fung konnten die Beamten ermitteln, dass gegen den Mann ein Haftbefehl einer Staatsanwaltschaft vorlag. Er war 2019 wegen Versto?es gegen das Bet?ubungsmittelgesetz verurteilt worden und seither unbekannten Aufenthalts. Da der 27-J?hrige die geforderte Geldstrafe in H?he von 2618,50 Euro nicht zahlen konnte, wurde er in die JVA eingeliefert, in der er die n?chsten 165 Tage zu verbringen hat.

Am Sonntagmittag um 12:00 Uhr fiel einer Streife ein 31-j?hriger Mann in der Bahnhofshalle auf. Bei der ?berpr?fung seiner Dokumente stellte sich heraus, dass auch er mittels Haftbefehl zur Festnahme ausgeschrieben war, weil er bereits 2016 durch eine Staatsanwaltschaft wegen Versto?es gegen das Aufenthaltsgesetz verurteilt wurde. Auch dieser Mann konnte die geforderte Geldstrafe in H?he von 970,- Euro nicht bezahlen und wurde f?r 90 Tage in die JVA eingeliefert.

Nach der Einreise mit dem Intercity aus D?nemark wurde am Samstag um 10:00 Uhr u.a. ein 31-j?hriger Bulgare kontrolliert. Er wies sich der Streife der Bundespolizei gegen?ber mit einer bulgarischen Identit?tskarte aus. Der Streife fielen Unregelm??igkeiten an der Identit?tskarte und dem F?hrerschein auf. Beide Dokumente waren total gef?lscht und wurden sichergestellt. Den Mann erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen Urkundenf?lschung.

Heute Morgen gegen 00:00 Uhr beobachtete eine Streife der Bundespolizei unterhalb der Bahnunterf?hrung Wilhelminental drei Personen. Anscheinend hatte eine ?bergabe stattgefunden und zwei Personen liefen unerkannt davon. Bei der Kontrolle des dritten Mannes stellten die Beamten sofort Marihuanageruch fest. Der 51-J?hrige hatte zwei Joints, geringe Mengen Marihuana in einem T?tchen sowie weitere Rauschgiftutensilien dabei. (siehe Bild) Alle Gegenst?nde wurden sichergestellt und den Mann erwartet jetzt eine Anzeige wegen Versto?es gegen das Bet?ubungsmittelgesetz.

R?ckfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 030/2045612243 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/50066/4886524 Bundespolizeiinspektion Flensburg

@ presseportal.de