Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Bundespolizeiinspektion Ebersbach / BPOLI EBB: Schwarzarbeiter ...

04.11.2019 - 13:51:25

Bundespolizeiinspektion Ebersbach / BPOLI EBB: Schwarzarbeiter .... BPOLI EBB: Schwarzarbeiter festgestellt, 2.500,00 EUR Lohn beschlagnahmt, Hintermänner im Blick

Bautzen - So könnte man kurz und knapp die Kontrolle eines 40-jährigen Ukrainers am 3. November 2019 in Uhyst beschreiben. Er war als Insasse eines ukrainischen Kleintransporters auf dem Weg in Richtung Ukraine unterwegs, als er durch Bundespolizisten kontrolliert wurde. In einer ersten Befragung gab er an, dass er Bekannte in Quedlinburg besucht habe und nun wieder nach Hause will. Warum die Beamten dann allerdings 2.700,00 EUR Bargeld und Hinweise fanden, welche auf eine unerlaubte Arbeitsaufnahme hinwiesen, konnte oder wollte der 40-Jährige erstmal nicht erklären. Brauchte er auch nicht, da nach der Nachschau in seinem mitgeführten Gepäck alles klar war, er hat in Deutschland gearbeitet ohne die erforderlichen Dokumente zu besitzen.

Ein Teil seines erworbenen illegalen Arbeitsentgelts, nämlich 2.500,00 EUR, wurden beschlagnahmt, ein Strafverfahren wurde eingeleitet und gegen die Hintermänner wird ermittelt.

OTS: Bundespolizeiinspektion Ebersbach newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/74161 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_74161.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ebersbach Pressesprecher Ronny Probst Telefon: 0 35 86 - 7 60 22 45 E-Mail: bpoli.ebersbach.oea@polizei.bund.de www.bundespolizei.de @bpol_pir

@ presseportal.de