Polizei, Kriminalität

Bundespolizeiinspektion Ebersbach / BPOLI EBB: Schwarzarbeit aufgedeckt ...

11.09.2019 - 11:46:30

Bundespolizeiinspektion Ebersbach / BPOLI EBB: Schwarzarbeit aufgedeckt .... BPOLI EBB: Schwarzarbeit aufgedeckt - Hintermänner im Visier der Bundespolizei

Bautzen - Bundespolizisten stoppten am 10. September 2018 gegen 16:20 Uhr auf der Autobahn 4 bei Bautzen einen in Richtung polnische Grenze fahrenden ukrainischen Reisebus und kontrollierten die Fahrgäste. Unter ihnen befand sich eine 60-jährige Frau aus der Ukraine, die zunächst angab, als Touristin gereist zu sein. Allerdings hatte sie Unterlagen dabei, die eine Erwerbstätigkeit als Pflegekraft nachweisen. Bereits von Dezember bis März hatte sie sich im Bundesgebiet aufgehalten und 800,00 Euro Arbeitslohn pro Monat erhalten. Somit liegt der Verdacht vor, dass die Frau weit unter Mindestlohn beschäftigt worden war. Des Weiteren hatte sie ca. 2.400,00 Euro dabei und war zwischen Juni und September vermutlich wieder als Pflegekraft beschäftigt. Da weder eine Arbeitserlaubnis noch ein Visum vorlagen, hatte sie sich wiederholt unerlaubt im Bundesgebiet aufgehalten.

Die Bundespolizei stellte 2.000,00 Euro Arbeitslohn sicher und leitete ein Ermittlungsverfahren wegen unerlaubter Arbeitsaufnahme und unerlaubtem Aufenthalt gegen die Frau ein. Gegenstand der weiteren Ermittlungen sind die Identifizierung der Hintermänner und Auftraggeber.

OTS: Bundespolizeiinspektion Ebersbach newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/74161 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_74161.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ebersbach Pressesprecher Alfred Klaner Telefon: 0 35 86 - 7 60 22 45 E-Mail: bpoli.ebersbach.oea@polizei.bund.de www.bundespolizei.de @bpol_pir

@ presseportal.de