Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Bundespolizeiinspektion Ebersbach / BPOLI EBB: Schleuser und ...

26.06.2020 - 11:51:40

Bundespolizeiinspektion Ebersbach / BPOLI EBB: Schleuser und .... BPOLI EBB: Schleuser und Schwarzarbeiter auf dem Weg zur Arbeit gestoppt

Bautzen - Einsatzkräfte der Gemeinsamen Einsatzgruppe Oberlausitz kontrollierten am 25. Juni 2020 um 22:30 Uhr auf dem BAB4-Rastplatz Oberlausitz bei Bautzen einen in der Ukraine zugelassenen Ford Transit. Die fünf Insassen waren aus Polen kommend eingereist und auf dem Weg in Richtung Dresden. Wie sich herausstellte, handelte es sich bei den 28- bis 44-jährigen Männern um Bauarbeiter, die gerade vom Fahrer zur gemeinsamen Arbeitsstelle in Nordrhein Westfalen gebracht werden. Als Reisegrund hatten alle Fünf angegeben, ein Auto kaufen zu wollen. An Barmitteln hatten sie jedoch nur maximal 600,00 Euro dabei. Außerdem fanden die Beamten bei allen Männern benutzte Arbeitskleidung vor. Ein Visum zur Aufnahme einer Erwerbstätigkeit oder eine Arbeitserlaubnis konnte niemand vorlegen. Die Beamten nahmen die Ukrainer in Gewahrsam und leiteten Ermittlungsverfahren wegen unerlaubter Einreise sowie dem Einschleusen von Ausländern ein. Die Personen befinden sich noch im Polizeigewahrsam. Eine Zurückschiebung nach Polen wird geprüft.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ebersbach Pressesprecher Alfred Klaner Telefon: 0 35 86 - 7 60 22 45 E-Mail: bpoli.ebersbach.oea@polizei.bund.de www.bundespolizei.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/74161/4635071 Bundespolizeiinspektion Ebersbach

@ presseportal.de