Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Bundespolizeiinspektion Ebersbach / BPOLI EBB: Rabiate Frau nutzt Zug ...

09.02.2021 - 13:57:34

Bundespolizeiinspektion Ebersbach / BPOLI EBB: Rabiate Frau nutzt Zug .... BPOLI EBB: Rabiate Frau nutzt Zug trotz Hausverbot und greift Zugbegleiterin an

Zittau - Zweimal war eine 53-j?hrige Deutsche in den letzten beiden Tagen mit Z?gen der L?nderbahn unterwegs, obwohl gegen sie ein Hausverbot in den Z?gen der L?nderbahn besteht. Der erste Fall ereignete sich am 08. Februar 2021, als die polizeibekannte Frau eine Regionalbahn von Zittau nach Ebersbach nutzte. Sie hatte zwar eine g?ltige Fahrkarte, trug ihren Mund-Nasenschutz aber nicht und h?tte den Zug auf Grund des Hausverbots nicht nutzen d?rfen. Beim zweiten Versto? gegen das bestehenden Hausverbot am heutigen Morgen fuhr die Frau diesmal von Ebersbach nach Zittau. Auch hier trug sie keinen Mund-Nasenschutz. Nachdem die Zugbegleitern sie auf den Versto? gegen das Hausverbot und das Nichttragen des Mund-Nasenschutzes ansprach, wurde die 53-J?hrige diesmal handgreiflich. Sie packte die Zugbegleitern am Arm und stie? sie hin und her. Bevor die hinzugerufene Streife der Bundespolizei den Bahnhof Zittau erreichen konnte, hatte die rabiate Frau diesen bereits verlassen. Die Bundespolizei ermittelt nun wegen Hausfriedensbruch und K?rperverletzung.

R?ckfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ebersbach Pressesprecher Ronny Probst Telefon: 0175 - 9029565 E-Mail: bpoli.ebersbach.oea@polizei.bund.de www.bundespolizei.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/74161/4833928 Bundespolizeiinspektion Ebersbach

@ presseportal.de