Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Obs, Polizei

Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim / BZeugen nach ...

26.04.2021 - 14:37:59

Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim / BZeugen nach .... BZeugen nach Raubdelikt im Bahnhof Wilhelmshaven gesucht (FOTO)

Wilhelmshaven - Ein 20-j?hriger Mann ist Sonntagabend im Bahnhof Wilhelmshaven Opfer eines Raubes geworden. Die Bundespolizei bittet um Zeugenhinweise.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Bundespolizei ereignete sich die Tat gegen 20:15 Uhr. Offenbar war ein Trio aus drei jungen M?nnern dem Gesch?digten durch den Seiteneingang in den Bahnhof Wilhelmshaven, bis zu der dortigen Rampe zu den Bahnsteigen gefolgt.

Durch die Androhung von Schl?gen und dass sie ihn abstechen w?rden, raubten die drei unbekannten T?ter dem 20-j?hrigen Gesch?digten einen zweistelligen Geldbetrag und eine Schachtel Zigaretten.

Zwei der drei Tatverd?chtigen stiegen im Nachgang in eine NordWestBahn in Richtung Oldenburg, wurden aber von der Zugbegleiterin schon vor der Abfahrt des Zuges wegen Fehlverhaltens von der Mitnahme ausgeschlossen.

Auf der Zugfahrt nach Oldenburg berichtete der 20-J?hrige dem Zugpersonal was ihm passiert war. Dieses informierte die dortige Bundespolizei, die den jungen Mann bei Ankunft im Hauptbahnhof schon erwartete und den Sachverhalt aufnahm.

Die drei T?ter werden zwischen 16 und 18 Jahre alt und rund 170 cm gro? beschrieben. Sie sollen alle ein s?dl?ndisches Erscheinungsbild haben und der Hauptakteur trug offenbar eine schwarze Lederjacke und wahrscheinlich eine Brille.

Die Bundespolizei hat ein Strafverfahren eingeleitet. Die Auswertung der Videoaufzeichnung aus dem Zug wurde veranlasst.

Wer die mutma?lichen T?ter gesehen hat und etwas zur Aufkl?rung der Straftat beitragen kann, wird gebeten sich mit der Dienststelle der Bundespolizei in Oldenburg unter der Telefonnummer 0441-218380 in Verbindung zu setzen.

R?ckfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim Pressesprecher Ralf L?ning Mobil: 01520 - 9054933 E-Mail: bpoli.badbentheim.presse@polizei.bund.de www.bundespolizei.de Twitter: https://twitter.com/bpol_nord

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/70276/4899164 Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim

@ presseportal.de