Obs, Polizei

Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim / BDrei ...

18.05.2017 - 17:51:24

Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim / BDrei .... BDrei Drogenschmuggler bei grenzüberschreitendem Schwerpunkteinsatz festgenommen / Bundespolizei beschlagnahmt Rauschgift im Wert von rund 17.000,- Euro

BAB 30 / Bad Bentheim - Im Rahmen einer länder- und staatenübergreifenden Fahndungsaktion, zur überregionalen Kriminalitätsbekämpfung im deutsch-niederländischen Grenzraum, haben Beamte der Bundespolizei gestern drei Drogenschmuggler festgenommen.

Mittwochmittag ging den Beamten der Bundespolizei zunächst ein 37-jähriger polnischer Staatsbürger ins Netz. Der Mann hatte ein Päckchen mit Amphetamin in seinem Hosenbund versteckt. In dem Plastiktütchen fanden die Beamten neben rund 386 Gramm Amphetamin auch geringe Mengen an Marihuana und Haschisch.

Kurz vor Mitternacht dann der zweite Drogenfund. Zwei Männer im Alter von 35 und 37 Jahren wurden mit rund 1,1 Kilogramm Amphetamin erwischt. Um die Drogen über die Grenze zu schmuggeln, hatten die beiden lettischen Staatsangehörigen das Rauschgift in einer Packung mit Waschmittelpulver versteckt.

Alle drei Drogenschmuggler wurden vorläufig festgenommen und zusammen mit dem Rauschgift an die Beamten des Zollfahndungsamtes Essen für weitere Ermittlungen übergeben.

Die beschlagnahmten Drogen haben zusammen einen "Straßenhandelspreis" von ca. 17.000,- Euro.

Die drei Tatverdächtigen wurden heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft Osnabrück einem Haftrichter beim Amtsgericht Nordhorn vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl gegen alle drei Drogenschmuggler. Sie wurden in die nächste Justizvollzugsanstalt gebracht.

Die abschließenden Ermittlungen werden vom Zollfahndungsamt Essen, am Dienstsitz in Nordhorn geführt.

Bei dem grenzüberschreitenden Schwerpunkteinsatz standen neben der Verhinderung der illegalen Einreise sowie des Menschenhandels und Schleusertätigkeiten unter anderem die Bekämpfung der Rauschgift- und Kfz.-Kriminalität sowie die Ahndung von Verkehrsdelikten im Mittelpunkt der deutschen und niederländischen Behörden.

Der Einsatz dauerte von gestern Vormittag bis in die frühen Morgenstunden des heutigen Tages.

Bei den überregionalen Kontrollen an den grenzüberschreitenden Hauptverkehrsadern, sowohl auf niederländischer als auch auf deutscher Seite der Grenze, wurden durch alle beteiligten Behörden insgesamt rund 3000 Fahrzeuge und 4100 Personen kontrolliert.

Am Grenzübergang der Bundesautobahn (BAB) 30 in Bad Bentheim - Gildehaus beteiligten sich die Landespolizei Niedersachsen, die Bundeszollverwaltung, die niederländische Politie, die Koninklijke Marechaussee und die Bundespolizei an den Fahndungsmaßnahmen.

OTS: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/70276 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_70276.rss2

Rückfragen bitte an:

Ralf Löning Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim Pressesprecher Ralf Löning Mobil: 01520 - 9054933 E-Mail: bpoli.badbentheim.presse@polizei.bund.de www.bundespolizei.de Twitter: https://twitter.com/bpol_nord

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!