Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Obs, Polizei

Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim / BBetrunken, mit ...

02.02.2021 - 12:07:42

Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim / BBetrunken, mit .... BBetrunken, mit gef?lschten Papieren und ohne Fahrerlaubnis auf der Autobahn 30 (FOTO)

BAB 30 / Bad Bentheim - Die Bundespolizei hat Montagabend auf der Autobahn 30 einen betrunkenen Autofahrer angehalten, der keine Fahrerlaubnis besa? und sich mit gef?lschten Dokumenten auswies.

Im Rahmen der grenzpolizeilichen ?berwachung hatte eine Streife der Bundespolizei kurz nach 18 Uhr einen aus den Niederlanden eingereisten PKW auf dem Rastplatz Waldseite S?d an der Autobahn 30 angehalten und ?berpr?ft.

Schon w?hrend der 39-j?hrige Fahrer die Scheibe der Fahrert?r herunterlie?, nahmen die Beamten durch ihren Mund-Nasen-Schutz einen starken Alkoholgeruch war. Ein durchgef?hrter Atemalkoholtest best?tigte den Verdacht der Bundespolizisten, die Messung ergab einen Wert von ?ber ein Promille. Die Beamten veranlassten eine Blutentnahme.

Au?erdem h?ndigte der 39-J?hrige den Beamten bei der Kontrolle eine slowakische Identit?tskarte sowie einen slowakischen F?hrerschein aus. Bei der ?berpr?fung stellten die Bundespolizisten jedoch fest, dass es sich bei beiden Dokumenten um Totalf?lschungen handelt. Das hei?t die Ausweise ?hneln dem Original so gut wie m?glich, sind aber komplett neu gefertigt, aus m?glichst ?hnlichen Materialien wie ein echtes Dokument.

Durch eine erkennungsdienstliche Behandlung stellten die Beamten die Personalien des 39-J?hrigen fest. In Wirklichkeit handelte es sich nicht um einen slowakischen Staatsangeh?rigen, sondern um einen 39-j?hrigen Deutschen. Unter seinen echten Personalien besteht ein 18-monatiges Fahrverbot gegen den Mann.

Dem 39-J?hrigen wurde die Weiterfahrt untersagt und die gef?lschten Dokumente wurden beschlagnahmt. Es wurden Strafverfahren wegen Urkundenf?lschung, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Trunkenheit im Verkehr gegen den Mann eingeleitet. Zudem muss er sich wegen Versto?es gegen das Waffengesetz strafrechtlich verantworten, da er einen als Taschenlampe getarnten Elektroschocker dabeihatte.

R?ckfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim Pressesprecher Ralf L?ning Mobil: 01520 - 9054933 E-Mail: bpoli.badbentheim.presse@polizei.bund.de www.bundespolizei.de Twitter: https://twitter.com/bpol_nord

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/70276/4827845 Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim

@ presseportal.de