Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin / BPOL NRW: Zug entgleist nach ...

12.10.2020 - 15:02:38

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin / BPOL NRW: Zug entgleist nach .... BPOL NRW: Zug entgleist nach gef?hrlichem Eingriff in den Bahnverkehr/ Bundespolizei ermittelt ersten Tatverd?chtigen

Paderborn - Am Sonntagnachmittag, 11.10.2020 um 17:15 Uhr, entgleiste am Bahnhof Sennelager ein Zug der Nordwestbahn. Bei der Einfahrt in den Bahnhof Sennelager ?berfuhr der Zug auf der Fahrt von Bielefeld nach Paderborn bei einer Geschwindigkeit von 70 km/h ein Stahlprofil (Ma?e: 120x10x10 cm), das im Gleisbereich lag. Dadurch wurde eine Achse aus dem vorderen Drehgestell herausgerissen und der vordere Teil des Zuges entgleiste etwa 300 Meter vor dem Bahnsteig. F?r die rund 80 Fahrg?ste verlief der Unfall glimpflich, sie wurden durch die Feuerwehr unverletzt evakuiert und setzten ihre Fahrt mit Bussen fort. Ein Mitarbeiter der Nordwestbahn, der sich zum Unfallzeitpunkt im Fahrerstand aufhielt, wurde durch umherfliegende Glassplitter einer Glast?r am Bein verletzt. Er wurde zur ?rztlichen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Augenzeugen berichteten von zwei Kindern, die kurz nach dem Unfall vom Tatort fl?chteten. Durch weitere Hinweise gelang es Beamten der Bundespolizei, einen elfj?hrigen Tatverd?chtigen zu ermitteln. Er r?umte die Tat ein. Ob es noch weitere Tatbeteiligte gibt, ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen. Ebenso, woher das Stahlprofil, ein Bauteil zur Ladungssicherung auf G?terwagen, eine sogenannte "Runge", stammt. Am Zug, sowie am Gleisbett entstand erheblicher Sachschaden, der nach Einsch?tzung eines Bahnmitarbeiters "sicherlich im sechsstelligen Euro-Bereich liegt". Die Bergung des Zuges dauerte bis in die Nacht an. Die Instandsetzung des Gleisbettes werde vermutlich bis in die Nachmittagsstunden andauern.

Auch wenn es dieses Mal vergleichsweise glimpflich verlief, kann man sich vorstellen, wie schnell so ein Unfall in einer Katastrophe h?tte enden k?nnen. Das war weit mehr, als ein Jugendstreich. Die Bundespolizei bittet alle, die verd?chtige Beobachtungen im Bahnbereich machen, sich an die Hotline der Bundespolizei unter 0800/6 888 000 oder jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

R?ckfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Bundespolizeiinspektion M?nster Pressestelle Markus Heuer Telefon: 0251 97437 - 1012 (oder -0) E-Mail: presse.ms@polizei.bund.de Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Internet: www.bundespolizei.de

Bahnhofstr. 1 48143 M?nster

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse.

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/70116/4731452 Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

@ presseportal.de