Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Obs, Polizei

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin / BPOL NRW: Zug auf 400 qm mit ...

04.10.2019 - 16:06:41

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin / BPOL NRW: Zug auf 400 qm mit .... BPOL NRW: Zug auf 400 qm mit Lackfarbe besprüht - Bahnmitarbeiter stellen Graffiti-Sprayer - Bundespolizei stellt Ecstasy und Amphetamine bei Unbeteiligtem sicher

Essen - Bochum - Marl - Mehrere Personen besprühten gestern Morgen (03. Oktober) einen abgestellten Zug im Bereich eines Betriebsbahnhofs in Essen. Bahnmitarbeiter konnten einen Tatverdächtigen festhalten. Im Rahmen der Fahndung konnten zwei weitere Tatverdächtige festgestellt werden. Bei einer unbeteiligten Person, welche im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen überprüft wurde, konnten Einsatzkräfte 37 Gramm Amphetamine und über 30 Ecstasy-Tabletten sicherstellen.

Gegen 0 Uhr informierten Bahnmitarbeiter die Bundespolizei über mehrere Personen, die auf einem Betriebsgelände der Bahn im Bereich der Schederhofstraße in Essen, einen Zug mit Lackfarbe besprühen würden. Eine Person konnten die Mitarbeiter dabei festhalten. Im Zuge der Fahndungsmaßnahmen nach den weiteren Tatverdächtigen, konnten im Nahbereich zwei Personen vorläufig festgenommen werden.

Bei den Männern (23,23,30) die aus Marl, Essen und Bochum stammen, wurde zahlreiches Sprayer-Equipment sichergestellt. Gegen die Männer wurde ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet.

Während der Fahndungsmaßnahmen nach den flüchtigen Tatverdächtigen kontrollierten Bundespolizisten am Bahnhof Essen West einen 26-jährigen Mann aus Marl. Bei seiner Überprüfung wurden 37 Gramm Amphetamine und 31 Ecstasy-Tabletten sichergestellt. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen unerlaubten Drogenbesitzes eingeleitet.

OTS: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/70116 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_70116.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Bundespolizeiinspektion Dortmund

Volker Stall Mobil: +49 (0)173 7150710 E-Mail: presse.do@polizei.bund.de Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89 44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse.

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de