Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Obs, Polizei

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin / BPOL NRW: Unbekannte T?ter legen ...

25.05.2021 - 14:03:01

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin / BPOL NRW: Unbekannte T?ter legen .... BPOL NRW: Unbekannte T?ter legen Absperrposten auf die Gleise und lassen Jacke am Tatort zur?ck- Bundespolizei sucht Zeugen (FOTO)

G?tersloh - Am fr?hen Sonntagabend (23.Mai) gegen 17:45 Uhr haben drei unbekannte T?ter einen Absperrpfosten inklusive Fundament quer ?ber die Bahngleise auf H?he des Mecklenburger Weg gelegt.

Der Triebfahrzeugf?hrer eines G?terzuges konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und ?berfuhr den Gegenstand. Hierbei entstand an dem G?terzug ein geringer Sachschaden. Kurz vor der Kollision mit dem Absperrpfosten erkannte der Triebfahrzeugf?hrer einen jungen Mann neben den Gleisen, der im Anschluss mit zwei weiteren jungen M?nnern auf Fahrr?dern vom Tatort in Richtung Hans-B?ckler-Stra?e fl?chtete.

Geistesgegenw?rtig fotografierte er die jungen M?nner bei ihrer Flucht mit seinem Handy. Einsatzkr?fte der Bundespolizei stellten im Rahmen der Beweisaufnahme vor Ort fest, dass der Absperrpfosten offensichtlich zuvor auf dem Mecklenburger Weg unweit von der Bahnunterf?hrung aus dem Boden herausgerissen wurde. Zudem stellten die Beamten in unmittelbare N?he zur Auffundstelle des ?berfahrenden Absperrpfostens eine schwarze Stoffjacke als Beweismittel sicher.

Nach einer ersten Sichtung der Fotos auf dem Handy des Triebfahrzeugf?hrers handelt es sich bei den vermutlichen T?tern um drei m?nnliche Jugendliche im Alter von 14-17 Jahren. Diese werden wie folgt beschrieben:

Tatverd?chtiger 1: bekleidet mit einer blauen Jeans und einem grauen Kapuzenpullover

Tatverd?chtiger 2: dunkle Hose, olivfarbene Jacke, wei?er Kapuzenpullover, dunkler Rucksack

Tatverd?chtiger 3:komplett dunkel bekleidet, trug eine dunkle M?tze und f?hrte einen dunklen Rucksack mit sich.

Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen des gef?hrlichen Eingriffs in den Bahnverkehr ein und fragt in diesem Zusammenhang:

Wer hat die beschriebenen Personen am 23.Mai im Zeitraum von 17:30 -18:00 Uhr im Bereich Mecklenburger Weg/ Hans-B?ckler-Stra?e gesehen und/oder kann Hinweise zu deren Identit?t machen?

Sachdienliche Hinweise zu den gesuchten Personen und/oder dem Besitzer der sichergestellten Jacke k?nnen der Bundespolizei unter der kostenfreien Hotline 0800 6 888 000 oder jeder anderen Polizeidienststelle mitgeteilt werden.

Nach Abschluss der polizeilichen Ma?nahmen konnte der G?terzug seine Fahrt fortsetzen. Durch den Vorfall kam es zu Versp?tungen von insgesamt 111 Minuten im G?terzugverkehr.

R?ckfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Bundespolizeiinspektion M?nster Pressestelle Roger Schl?chter Telefon: 0251 97437 -1011 (oder -0) E-Mail: presse.ms@polizei.bund.de Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Internet: www.bundespolizei.de

Bahnhofstr. 1 48143 M?nster

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse.

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/70116/4923662 Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

@ presseportal.de