Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin / BPOL NRW: Trage doch eine ...

22.06.2020 - 13:46:28

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin / BPOL NRW: Trage doch eine .... BPOL NRW: "Trage doch eine Maske, nur in der Hand!" - Hinweis auf Mund-Nasen-Schutz führt zur Beleidigung als Rassisten - Bundespolizei leitet Strafverfahren ein

Dortmund - Weil Einsatzkräfte der Bundespolizei einen 20-Jährigen im Dortmunder Hauptbahnhof auf die Notwendigkeit eines Mund-Nasen-Schutzes hinwiesen, betitelte dieser sie als Rassisten.

Gegen 23 Uhr trafen Einsatzkräfte der Bundespolizei am Samstagabend (20. Juni) auf den 20-jährigen Dortmunder. Dieser wartete offensichtlich auf einen Zug und trug dabei keinen Mund-Nasen-Schutz.

Daraufhin wurde er gebeten, einen solchen aufzusetzen. Daraufhin reagierte der deutsche Staatsangehörige sofort aggressiv auf die Bundespolizisten und entgegnete diesen: "Ich trage doch eine Maske in meiner Hand! ". Anschließend betitelte er die Bundespolizisten mehrmals als Rassisten.

Höflich wurde er über die Einleitung eines Strafverfahrens wegen Beleidigung in Kenntnis gesetzt. Seinen Mund-Nasen-Schutz setzte er sich jedoch anschließend auf.

*ST

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Bundespolizeiinspektion Dortmund

- Pressestelle- Telefon: 0231 562247-132 Mobil: +49 (0)173 7150710 E-Mail: presse.do@polizei.bund.de Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89 44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse.

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70116/4630585 Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

@ presseportal.de