Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin / BPOL NRW: Taschendieb geht in ...

27.07.2020 - 18:52:27

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin / BPOL NRW: Taschendieb geht in .... BPOL NRW: Taschendieb geht in U-Haft - Zivilfahnder der Bundespolizei führen Festnahme durch

Duisburg - Am Samstagabend (25.07.) wurde ein 34-jähriger Bosnier nach mehrfachem Diebstahl durch Zivilfahnder der Bundespolizei im Duisburger Hauptbahnhof festgenommen. Ermittlungsbeamte der Bundespolizei führten den Mann am Folgetag dem Haftrichter vor. Dieser ordnete aufgrund bestehender Fluchtgefahr und sieben Eigentumsdelikten allein im Monat Juli Untersuchungshaft an.

Der Tatverdächtige konnte um 18.55 Uhr im Hauptbahnhof durch Beamte der Bundespolizei festgenommen werden. Der Mann war an diesem Tag bereits wegen eines Taschendiebstahls im Bundespolizeirevier Duisburg angezeigt worden. Eine sofortige Videoauswertung in Verbindung mit einer zeitnahen Nahbereichsfahndung waren ausschlaggebend für die Ergreifung des Tatverdächtigen.

Nach seiner Entlassung begab sich der 34-Jährige erneut in den Hauptbahnhof. Was dieser jedoch zu diesem Zeitpunkt nicht wusste, war der Umstand, dass er unter polizeilicher Beobachtung stand. Im Hauptbahnhof versuchte er nach kurzem Ausspähen eine Reisende zu bestehlen. Dieser Versuch scheiterte. Nur wenig später entwendete der Mann das Smartphone einer ungarischen Reisenden aus deren Jackentasche. Es folgte die erneute Festnahme.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Bundespolizeiinspektion Düsseldorf Armin Roggon Telefon: 0211/179276-151 E-Mail: armin.roggon@polizei.bund.de Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW www.bundespolizei.de

Bismarckstraße 108 40210 Düsseldorf

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse.

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/70116/4663350 Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

@ presseportal.de