Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin / BPOL NRW: Schwarzfahrt bringt ...

09.08.2019 - 13:56:34

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin / BPOL NRW: Schwarzfahrt bringt .... BPOL NRW: Schwarzfahrt bringt 34-Jährigen ins Gefängnis - Bundespolizei vollstreckt Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Würzburg

Paderborn - Beamte der Bundespolizei Münster - Revier Paderborn stellten bei der Identitätsfeststellung eines 34-jährigen polnischen Staatsbürgers einen offenen Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Würzburg fest.

Am heutigen Morgen (09.08.2019) um 06.00 Uhr wurden die Beamten des Bundespolizeireviers Paderborn um polizeiliche Unterstützung bei einer Identitätsfeststellung am einfahrenden Regionalzug ABR 26701 im Hbf. Paderborn gerufen.

Das Zugbegleitpersonal übergab den Polizeibeamten einen 34-jährigen polnischen Staatsangehörigen, den sie zuvor auf der Fahrt von Dortmund nach Paderborn ohne erforderlichen Fahrschein angetroffen hatten.

Nicht nur, dass der Mann ohne Fahrschein mit dem Zug schwarzgefahren war, stellten die Bundespolizisten fest, dass der 34-Jährige durch die Staatsanwaltschaft Würzburg wegen Erschleichen von Leistungen mit Haftbefehl gesucht wurde.

Den haftbefreienden Betrag von 1045,-Euro konnte der 34-Jährige nicht entrichten.

Es folgte die sofortige Verhaftung und neben der Strafanzeige wegen Erschleichen von Leistungen für die Fahrt im Regionalzug die unmittelbare Zuführung zur nächstgelegenen Justizvollzugsanstalt.

OTS: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/70116 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_70116.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Bundespolizeiinspektion Münster PK Carsten Bente Telefon: +49 (0) 251 / 97437 -1013 E-Mail: presse.ms@polizei.bund.de Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Internet: www.bundespolizei.de

Bahnhofstr. 1 48143 Münster

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse.

@ presseportal.de