Polizei, Kriminalität

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin / BPOL NRW: Nach nur vier Tagen in ...

27.03.2017 - 16:21:25

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin / BPOL NRW: Nach nur vier Tagen in .... BPOL NRW: Nach nur vier Tagen in Freiheit - Ladendieb rastet aus und greift mit Messer an - Bundespolizei nimmt 46-jährigen Intensivstäter fest und beantragt erneut Haft

Essen - Erst wurde er beim Diebstahl einer Flasche Schnapps erwischt und warf diese auf den Boden. Danach bedrohte er die Mitarbeiter des Discounters im Essener Hauptbahnhof. Später begab sich der 46-Jährige erneut in den Markt und griff dort mit einem Messer an. Kurios, der Mann wurde erst vor kurzem aus der JVA entlassen.

Gegen 13:00 Uhr wurden gestern Nachmittag (26. März) Einsatzkräfte der Bundespolizei zu einem Ladendiebstahl in einem großen Discounter im Essener Hauptbahnhof gerufen. Dort hatte nach Zeugenaussagen ein 46-jähriger Ladendieb zugeschlagen. Der Essener hatte eine Flasche Schnapps gestohlen und war dabei beobachtet worden. Im Büro des Marktes rastete der Mann dann aus, indem er die Flasche auf den Boden warf. Mitarbeiter überwältigten den renitenten Essener.

Beamte der Bundespolizei wurden durch den polizeibekannten 46-Jährigen durchgehend beleidigt. Nach Abschluss der Anzeigenaufnahme wurde er wieder entlassen. Neben einer Strafanzeige wegen Diebstahls bekam er zudem ein einjähriges Hausverbot für den Discounter.

Nur 15 Minuten später wurde die Bundespolizei erneut alarmiert. Der Essener wollte sich offensichtlich bei den Mitarbeitern des Discounters rächen und war in das Geschäft zurückgekehrt. Dort soll er einen Mitarbeiter des hauseigenen Sicherheitsdienstes hinterrücks mit einem Messer angegriffen haben. Dieser konnten den Angriff abwehren und den Angreifer überwältigen. Bundespolizisten fesselten den renitenten 46-Jährigen und brachten ihn zur Wache. Dort wurde bei der Durchsuchung ein Haftentlassungsschein gefunden. Dieser belegte, dass der Essener erst am 22. März aus dem Gefängnis entlassen wurde.

Nach Rücksprache mit der Justiz wurde er durch die Bundespolizei vorläufig festgenommen und zum Zwecke einer Haftprüfung in das Polizeigewahrsam eingeliefert.

Gegen den mit 1,6 Promille alkoholisierten 46-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung, Hausfriedensbruch, gefährliche Körperverletzung und räuberischen Diebstahls eingeleitet.

OTS: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/70116 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_70116.rss2

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Bundespolizeiinspektion Dortmund

Volker Stall Telefon: 0231 562247-132 E-Mail: bpoli.dortmund.presse@polizei.bund.de

Untere Brinkstraße 81-89 44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse.

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!